ADAC bietet Staatsanwaltschaft Unterstützung an

Der ADAC hat heute der Staatsanwaltschaft München seine aktive, vollumfängliche Unterstützung bei der Aufklärung der manipulierten Auswertung zum „Lieblingsauto der Deutschen“ angeboten. Sollte dies erforderlich sein, wird der Club sämtliche verfügbaren Dokumente und Unterlagen zur Verfügung stellen.
Der von Medienvertretern wiederholt geäußerten Bitte um Herausgabe einzelner Tabellen oder E-Mails, kann und darf der Club mit Blick auf mögliche straf- und arbeitsrechtliche Konsequenzen der laufenden internen oder möglichen externen Verfahren nicht Folge leisten. Rechtliche Rahmenbedingungen und Erfordernisse sind auch bei größtmöglicher Transparenz, zu der sich der ADAC verpflichtet hat, zu beachten. (ampnet/nic)

Beitrag zuletzt aktualisiert am 21. Januar 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*