ADAC nimmt Autohändler unter die Lupe

In einer aktuellen Stichprobe hat der ADAC bundesweit Marken-Autohändler und freie Autohändler unter die Lupe genommen. Dabei wurden sowohl 20 Markenhändler als auch die 16 freie Autohändler, die in sechs Großstädten überprüft. Beide halten Informationen zu Mängeln an den jeweiligen Fahrzeugen oftmals solange zurück, bis sie vom Kunden direkt darauf angesprochen werden. Wer als Verbraucher keine Erfahrung mit Gebrauchtfahrzeugen hat sollte sein Wunschfahrzeug vor dem Kauf am besten einer professionellen Gebrauchtwagenuntersuchung unterziehen. Dieses Vorgehen bringt zwei wesentliche Vorteile: Mehr Sicherheit bezüglich des Zustands des Pkw und gute Argumente, um einen angemessenen Kaufpreis beim Händler zu erzielen.
Bei den insgesamt 36 untersuchten Händlern in Berlin, Hamburg, München, Köln, Stuttgart und Dresden waren große Qualitätsunterschiede erkennbar. Die Markenhändler schnitten dabei insgesamt besser ab als die freien Händler. In der Stichprobe arbeiteten die Markenanbieter in der Regel serviceorientiert und boten öfter instandgesetzte Fahrzeuge an als die freien Kfz-Händler. (ampnet/nic)

Beitrag zuletzt aktualisiert am 3. Juli 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*