AMG entwickelt Motoren für Aston Martin

Daimler und Aston Martin haben sich auf eine technische Partnerschaft verständigt. Mercedes-AMG wird für den britischen Sportwagenhersteller V8-Motoren entwickeln. Daimler wird dafür unentgeltlich bis zu fünf Prozent Anteile an Aston Martin in Form nicht stimmberechtigter Aktien erhalten. Gleichzeitig wird Daimler einen Sitz mit Beobachterstatus im Holding Board von Aston Martin bekommen.
Geplant ist außerdem eine zusätzliche Kooperation bei Elektrik- und Elektronik-Komponenten. Darüber hinaus werden die beiden Unternehmen weitere Möglichkeiten einer Zusammenarbeit untersuchen. Aston Martin wird weiterhin alle seine Sportwagen in der Zentrale im britischen Gaydon bauen. (ampnet/nic)

Bilder zum Artikel


Beitrag zuletzt aktualisiert am 19. Dezember 2013

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*