Auch der November Rekordmonat bei BMW

Die BMW Group hat im November eine neue Bestmarke beim Absatz in diesem Monat erzielt. Die weltweiten Auslieferungen der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 2,7 Prozent auf 174 996 (Vj.: 170 461) Fahrzeuge. In den ersten elf Monaten 2013 stieg der Absatz um 6,8 Prozent auf den neuen Höchstwert von 1 777 017 (Vj.: 1 663 615) Fahrzeuge.
Die Absatzzahlen der Marke BMW erhöhten sich im November um 3,2 Prozent auf 149 663 (Vj.: 144 980) Fahrzeuge. In den ersten elf Monaten stiegen die Auslieferungen der Marke BMW um 8,0 Prozent auf 1 499 308 (Vj.: 1.387.799) Fahrzeuge. Die neuen Modelle haben wesentlich zum Wachstum der Marke BMW beigetragen. Die 3er-Reihe liegt mit 451 774 (Vj.: 364 271) verkauften Fahrzeugen um 24,0 Prozent über dem Vorjahreswert. Die Verkäufe des BMW 5er stiegen bis Ende November um 2,7 Prozent auf 332 280 (Vj.: 323 665) Einheiten. Deutliche Zuwächse verbuchte der BMW 6er mit einem Plus von 19,6 Prozent auf 24 976 (Vj.: 20 886) Fahrzeuge.

Vor rund einem Monat hat die BMW Group im Werk Oxford den neuen Mini vorgestellt. In den ersten elf Monaten des Jahres konnte Mini in Europa mit 274 575 (Vj.: 272 775/ +0,7 Prozent) verkauften Automobilen den Vorjahreswert leicht übertreffen.

Der Absatz von BMW Motorrad stieg im November um 8,8 Prozent auf 7342 (Vj.: 6749) Einheiten. Von Januar bis November wurden insgesamt 108 872 Motorräder und Maxi Scooter ausgeliefert (Vj: 100 289/ +8,6 Prozent).

Die BMW Group konnte in den ersten elf Monaten in nahezu allen Märkten ein Absatzwachstum verzeichnen. In Europa liegt der Absatz der BMW Group bis Ende November mit insgesamt 784 398 ausgelieferten Fahrzeugen etwa auf dem Niveau des Vorjahres (Vj.: 786 812/ -0,3 Prozent).

In Asien stiegen die Verkäufe von Januar bis November um 17,4 Prozent auf 522 070 Fahrzeuge (Vj.: 444 865). Auf dem chinesischen Festland verzeichnete das Unternehmen mit 354 153 Auslieferungen ein Plus von 19,7 Prozent gegenüber dem entsprechenden Zeitraum des Vorjahres (295 974). Die BMW Group erreichte in den ersten elf Monaten dieses Jahres auch in anderen asiatischen Märkten starke Zuwächse, darunter Japan (56 675/ +12,6 Prozent) und Südkorea (36 193/ +18,0 Prozent).

In Amerika lieferte die BMW Group von Januar bis November 411 014 Fahrzeuge aus. Das entspricht einem Zuwachs von 10,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr (373 398). In den USA setzte das Unternehmen dabei 331 801 (Vj.: 303 728/ +9,2 Prozent) Automobile ab. Besonders in Brasilien konnte die BMW Group mit 15 258 verkauften Einheiten (Vj.: 8886/ +71,7 Prozent) stark zulegen. (ampnet/Sm)

Bilder zum Artikel


Beitrag zuletzt aktualisiert am 10. Dezember 2013

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*