Audi steigert weltweiten Absatz

Audi hat auch im August mit rund 125 300 Automobilen den Absatz um 5,6 Prozent gesteigert. Seit Jahresbeginn entschieden sich damit rund 1 138 700 Kunden (+10,5%) für einen Audi. Besonders stark legten die Vier Ringe im August in Nordamerika zu, plus 22,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.
Mit 17 101 Auslieferungen (+22,1%) in den USA setzte Audi seinen Erfolgskurs auf dem nordamerikanischen Kontinent auch im August fort. In Kanada übergab die Marke mit den Vier Ringen mit 31,7 Prozent deutlich mehr Automobile an Kunden als im Vorjahresmonat. In Mexiko legten die Auslieferungen um 14,1 Prozent zu. Damit überreichte Audi seit Jahresbeginn rund 139 850 nordamerikanischen Kunden ihre neuen Autoschlüssel und konnte seinen Absatz in der Region gegenüber dem Vergleichszeitraum 2009 mehr als verdoppeln. Auch Brasilien baute der Hersteller mit 1172 Autos (+58,6%) seine Marktpräsenz weiter aus.

In Deutschland verzeichnete Audi ein Minus von 26,6 Prozent. Seit Januar übernahmen damit 176 340 deutsche Kunden (+4,1%) ihren neuen Audi. In Italien steigerte das Unternehmen seine Verkäufe im August um 29,2 Prozent. Auch das Absatzvolumen in Großbritannien stieg mit einem Zuwachs von 21,0 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat deutlich an. Seit Jahresbeginn wurden auf dem britischen Markt insgesamt 100 614 Audi in Kundenhand übergeben.

Auch in der Region Asien/Pazifik toppte Audi das Vergleichsergebnis aus dem August 2013 um 11,5 Prozent. Besonders stark wuchsen hierbei die Auslieferungen in China (+10,2%), Australien (+21,2%) und Südkorea (+49,1%). (ampnet/nic)

Bilder zum Artikel

  • klein (121 kB)
  • mittel (1,93 MB)
  • groß (6,03 MB)

Beitrag zuletzt aktualisiert am 10. September 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*