BMW legt besten Februar vor

Die BMW-Gruppe hat im vergangenen Monat weltweit 141 093 Fahrzeuge ausgeliefert. Das sind 5,6 Prozent mehr als vor einem Jahr und das beste Februar-Ergebnis in der Unternehmensgeschichte. Seit Jahresbeginn wurde die Rekordzahl von 273 999 Autos (Vj. 256 933) verkauft. Das ist eine Zunahme von 6,6 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres.
Die Kernmarke BMW setzte 124 839 Fahrzeuge (+8,6 %) ab. Seit Jahresbeginn wurden 242 017 Autos (+8,9 %) verkauft. Mini lieferte im Februar 15 975 Fahrzeuge aus. Das waren 13,8 Prozent weniger als im Februar 2013. Grund ist der Mitte März bevorstehende Modellwechsel.

Der Absatz von Motorrädern stieg im Februar im Jahresvergleich um 18,3 Prozent auf 8098 Einheiten. Weltweit wurden in den ersten beiden Monaten des Jahres 13 536 Krafträder (+16 %) und Kraftroller der Marke ausgeliefert. (ampnet/jri)

Bilder zum Artikel

  • klein (21 kB)
  • mittel (57 kB)
  • groß (114 kB)

Beitrag zuletzt aktualisiert am 11. März 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


BMW legt besten Februar vor

Die BMW-Gruppe hat im vergangenen Monat weltweit 141 093 Fahrzeuge ausgeliefert. Das sind 5,6 Prozent mehr als vor einem Jahr und das beste Februar-Ergebnis in der Unternehmensgeschichte. Seit Jahresbeginn wurde die Rekordzahl von 273 999 Autos (Vj. 256 933) verkauft. Das ist eine Zunahme von 6,6 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres.
Die Kernmarke BMW setzte 124 839 Fahrzeuge (+8,6 %) ab. Seit Jahresbeginn wurden 242 017 Autos (+8,9 %) verkauft. Mini lieferte im Februar 15 975 Fahrzeuge aus. Das waren 13,8 Prozent weniger als im Februar 2013. Grund ist der Mitte März bevorstehende Modellwechsel.

Der Absatz von Motorrädern stieg im Februar im Jahresvergleich um 18,3 Prozent auf 8098 Einheiten. Weltweit wurden in den ersten beiden Monaten des Jahres 13 536 Krafträder (+16 %) und Kraftroller der Marke ausgeliefert. (ampnet/jri)

Bilder zum Artikel


Beitrag zuletzt aktualisiert am 11. März 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*