Dakar 2014: Sainz holt den Tagessieg

Carlos Sainz und Timo Gottschalk im SMG haben sich gestern den Tagessieg der siebten Etappe der Rallye Dakar geholt. Die Tabellenführung behielt Joan Nani Roma im Mini des X-raid-Teams vor Titelverteidiger und Teamkollege Stéphane Peterhansel. Ginile de Villiers und Dirk von Zitzewitz sind im Toyota Hilux derzeit ebenfalls auf einem Podestplatz unterwegs.
Bei den Motorradfahrern gewann Joan Barreda Bort (Honda) die Tagesetappe, Marc Coma (KTM) konnte aber die Führung in der Gesamtwertung behaupten. Bei den Lastwagen lag mit Eduard Nikolaev erneut ein Kamaz-Fahrer am Ende des Tages vorne, der aber Gerard de Rooy im Iveco nicht von der Tabellenspitze vertrieb. Bei den Quads bleibt es nach dem Aus für Vorjahressieger Marcos Patronelli an der Spitze beim Duell zwischen Ignacio Casale aus Chile und seinem Yamaha-Markenkollegen Sergio Lafuente aus Uruguay.

Überschattet wurde die Rallye Ende vergangener Woche von einem Todesfall. Der belgische Motorradfahrer Eric Palante (50), der zum elften Mal mitfuhr, verunglückte aus bisher noch ungeklärter auf einer Wertungsprüfung. (ampnet/jri)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 13. Januar 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*