Der einmillionste Hyundai wurde zugelassen

Der Hyundai i30 Kombi von Familie Brekow aus Bedburg-Hau ist das einmillionste Fahrzeug, das die koreanische Marke seit 1991 in Deutschland zugelassen hat. Ausschlaggebend für die Kaufentscheidung waren das Design des kompakten Kombis, die fünf Jahre Garantie und die gute Beratung. Das Jubiläumsauto wurde im örtlichen Autohaus von Michael Schröder übergeben.
Seit ihrem Markteintritt zur IAA im Jahr 1991 hat sich der koreanische Hersteller zur derzeit zweitstärksten Importmarke im deutschen Automobilmarkt entwickelt. Bereits 18 Monate nach dem Start gelang Hyundai im Jahr 1993 mit 33 362 Fahrzeugen der Sprung auf einen Marktanteil von über einem Prozent. Seit 2005 ist die deutsche Vertriebsgesellschaft Hyundais größter Importeur in Europa. Im Jahr 2012 gelang es der Marke erstmals über 100 000 Fahrzeuge zu verkaufen. Kontinuierlich gestiegen ist auch der Marktanteil, bis auf aktuell 3,4 Prozent in 2013. Für dieses Jahr strebt das Unternehmen wiederum eine sechsstellige Absatzzahl an.

„Trotz eines bislang mit 4,9 Prozent im Minus liegenden Gesamtmarkt ist es uns gelungen, unseren Marktanteil weiter zu steigern. Dank der neuen Generation des Erfolgsmodells ix35 und des neuen Hyundai i10 erwarten wir eine weiterhin positive Entwicklung unserer Zulassungszahlen.“, sagt Markus Schrick, Geschäftsführer von Hyundai in Deutschland. (ampnet/jri)

Bilder zum Artikel


Beitrag zuletzt aktualisiert am 2. Januar 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*