Detroit 2014: Toyota mag’s sportlich

Sportlich gibt sich Toyota auf der North American International Auto Show in Detroit (NAIAS, – 26.1.2014). Die Studie FT-1 soll die Design-Richtung zukünftiger Sportwagen der Marke geben. Die Form des Coupés wurde in den USA entworfen.
Ausgeprägte Luftein- und Auslasskanäle sowie ein verstellbarer Heckflügel sorgen für optimale Aerodynamik. Das Cockpit ist sehr weit hinten positioniert. Um eine optimale Übersicht speziell auch in Kurven sicher zu stellen, wurden die A-Säulen soweit wie möglich zurückgesetzt. Eine optimierte Gewichtsverteilung und der Heckantrieb sind weitere Sportwagenattribute. Das Design der Front- und Seitenscheiben ist vom legendären Toyota 2000GT inspiriert.

Der Innenraum des Toyota FT-1 ist ergonomisch auf den Fahrer zugeschnitten. Das Lenkrad ist angelehnt an das Design eines Formel-1-Rennwagens und die Instrumententafel ist deltaförmig ausgelegt. Lenkradintegrierte Bedienelemente optimieren die Ergonomie und sorgen für mehr Sicherheit. Die Designstudie verfügt zudem über ein farbiges Head-up-Display. (ampnet/jri)

Bilder zum Artikel

Toyota FT-1.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Toyota FT-1.

Toyota FT-1.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Toyota FT-1.

Toyota FT-1.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Toyota FT-1.

Toyota FT-1.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Toyota FT-1.

Toyota FT-1.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Toyota FT-1.

Toyota FT-1.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Toyota FT-1.

Toyota FT-1.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Toyota FT-1.


Beitrag zuletzt aktualisiert am 13. Januar 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*