Emil Frey Gruppe übernimmt deutschen Mitsubishi-Vertrieb

Die Mitsubishi Motors Corporation (MMC) hat sich entschieden, gemeinsam mit der Emil Frey Gruppe ihre deutschen Vertriebsaktivitäten neu zu ordnen. Ziel ist eine langfristige Stärkung der Marke in diesem wichtigen und anspruchsvollen Markt.
Zu diesem Zweck wurde eine Vereinbarung zwischen der Emil Frey Gruppe und Mitsubishi Motors Europe B.V. (MME, die europäische Tochtergesellschaft von MMC)unterzeichnet. Die Emil Frey Gruppe wird Mehrheitsanteilseigner der aktuellen Mitsubishi Motors Deutschland GmbH (MMD, derzeit eine hundertprozentige Tochter von MME), die umbenannt wird in „MMD Automobile GmbH (MMDA)“. MME wird eine strategische Minderheitsbeteiligung an dem neuen Gemeinschaftsunternehmen halten.

Diese Transaktion erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörde und erlangt ihre Gültigkeit nach dieser Genehmigung.

Nach der Genehmigung wird MMDA Importeur und Großhändler für Pkw, leichte Nutzfahrzeuge, Teile, Zubehör und zugehörige Dienstleistungen von Mitsubishi Motors in Deutschland.

MMDA wird alle MMD-Mitarbeiter übernehmen. Bestehende Verträge mit den Vertriebs- und Servicepartnern (391 Händler, 493 Vertriebs- und Service -Standorte) behalten ihre Gültigkeit. Garantieleistungen sowie die Ersatzteilversorgung des Herstellers sind von den neuen Beteiligungsverhältnissen nicht betroffen und werden wie gewohnt fortgesetzt. (ampnet/nic)

Bilder zum Artikel


Beitrag zuletzt aktualisiert am 10. Dezember 2013

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*