EU-Parlament verabschiedet CO2-Grenzwerte

Das EU-Parlament hat heute strengere CO2-Grenzwerte für Pkw ab dem Jahr 2021 beschlossen. Demnach darf der durchschnittliche Kohlendioxidausstoß eines Herstellers nicht mehr als 95 Gramm pro Kilometer betragen. Damit folgte das Parlament dem im November ausgehandelten Kompromiss und verschob die Einführung der neuen Richtlinie um ein Jahr.
Stärker berücksichtigt werden sollen dabei auch Fahrzeuge mit unter 50 Gramm CO2 pro Kilometer sowie Elektroautos, denen so genannte „Supercredits“ zugestanden werden. So können auch Hersteller hubraumstärkerer Fahrzeuge die Auflagen besser erfüllen. Wer den Mittelwert überschreitet, muss mit Strafzahlungen rechnen. (ampnet/jri)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 25. Februar 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*