Fuso-Werk Tramagal feiert 50-jähriges Jubiläum

Das portugiesische Fuso-Werk feierte heute 50-jähriges Jubiläum. An dem Festakt nahm auch Ministerpräsident Pedro Passos Coelho teil. Jorge Rosa, Leiter des Werkes Tramagal, übergab gemeinsam mit Dr. Wolfgang Bernhard, Lkw-Vorstand von Daimler, und Fuso-Chef Dr. Albert Kirchmann einen als Spende einen Canter an die gemeinnützige Organisation CRIA, die benachteiligte Kinder und Familien in Portugal unterstützt.
Das Werk Tramagal, rund 150 Kilometer nordöstlich von Lissabon gelegen, produziert mit seinen mehr als 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf einer Fläche von 39 900 Quadratmetern den Leicht-Lkw Fuso Canter für rund 30 Länder Europas sowie Israel. Im Laufe des Jahres wird Marokko die Liste der Exportmärkte erweitern. Schon heute beläuft sich der Exportanteil auf knapp 95 Prozent. Die wichtigsten Absatzmärkte sind Deutschland, Großbritannien und Frankreich. Seit der Produktionsaufnahme von 34 Jahren haben über 200 000 Fuso Canter das Werk verlassen. Der Canter ist der weltweit erfolgreichste Lastwagen von Daimler. Vor 1980 wurden im Werk französische Berliet-Lkw aus Montagesätzen zusammengebaut.

Um das Werk für die Zukunft zu rüsten, investiert der Stuttgarter Konzern Daimler von 2011 bis einschließlich 2014 insgesamt rund 27 Millionen Euro in die Modernisierung der Produktion und die Produktentwicklung Canter in Tramagal. Aus der Gesamtsumme fließen 5,5 Millionen Euro in diesem Jahr in neue Anlagen und die Fertigung des batterie-elektrisch betriebenen Canter E-Cell. Die portugiesische Regierung unterstützt das Vorhaben mit drei Millionen Euro. (ampmnet/jri)

Bilder zum Artikel

Fuso-Werk in Tramagal.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Daimler

Fuso-Werk in Tramagal.

Fuso-Werk in Tramagal.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Daimler

Fuso-Werk in Tramagal.


Beitrag zuletzt aktualisiert am 12. Februar 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*