Genf 2014: Citroen C1 in neuem Gewand

Analog zu Aygo und Peugeot 108 präsentiert sich in Genf auch der Citoren C1 aus der Kooperation mit Toyota in komplett neuem Gewand. Stärker als bisher unterrscheiden sich die drei Modelle äußerlich. Citroen wird neben Drei- und Fünftürer auch eine Airscape genannte Variante mit verschiebbarem Stoffdach anbieten.
Der 3.46 Meter lange Stadtflitzer bringt unter anderem einfach zu bedienende Ausstattungen wie der Sieben-Zoll-Touchscreen oder die Technologie „Mirror Screen“ mit, die es ermöglicht, die Anwendungen eines Smartphones auf den Touchscreen zu kopieren und von dort aus zu steuern. Der neue Citroën C1 kann zudem mit einem schlüsselfreien Zugangs- und Startsystem, einer Rückfahrkamera sowie mit einer Berganfahrhilfe ausgestattet werden.

Die Frontpartie übernimmt die stilistischen Merkmale der neuen Modelle der Marke mit zweiteiligen, runden Scheinwerfern, die dem neuen Citroën C1 einen charakteristischen „Blick“ verleihen. Das Interieur zeigt sich farbenfroh. Das abschließbare Handschuhfach bietet Platz für eine 1-Liter-Flasche, der Kofferraum für bis zu 780 Liter Gepäck. Zu den Ausstattungsmerkmalen zählen Klimaautomatik, beheizbare Sitze und für die dreitürige Version eine Memory-Funktion für die vorderen Sitze.

Die beiden Benziner leisten 50 kW / 68 PS und 60 kW / 80 PS. (ampnet/jri)

Bilder zum Artikel

Citroen C1.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Citroen C1.

Citroen C1.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Citroen C1.

Citroen C1.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Citroen C1.

Citroen C1.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Citroen C1.

Citroen C1.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Citroen C1.

Citroen C1.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Citroen C1.

Citroen C1.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Citroen C1.


Beitrag zuletzt aktualisiert am 5. März 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*