Geschönte Zahlen: Ramstetter räumt seinen Stuhl

Michael Ramstetter (60), Kommunikationschef des ADAC und Chefredakteur der Clubzeitung „ADAC Motorwelt“, räumt seinen Stuhl. Er musste am Freitag einräumen, bei der Leserwahl zum „Lieblingsauto der Deutschen“ im Rahmen des Preises „Gelber Engel“ Zahlen geschönt zu haben. Dies hatte im Vorfeld die „Süddeutsche Zeitung“ behauptet.
Demnach ist zwar die Rangfolge der Ergebnisse korrekt, nicht aber die absolute Zahl der abgegebenen Stimmen. Sie waren deutlich übertrieben worden.

Der ADAC hatte nach Bekanntwerden der Vorwürfe interne Ermittlungen aufgenommen. Noch vor deren Ende gestand Michael Ramstetter seine Manipulation und trat von allen Ämtern zurück. Im kommenden Jahr will der Automobilclub die Leserwahl notariell begleiten lassen. (ampnet/jri)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 19. Januar 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*