GTÜ baut Marktposition aus

Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) hat ihren Wachstumskurs auch 2013 fortgesetzt. Die Stuttgarter Prüf- und Sachverständigenorganisation konnte ihren Marktanteil auf 15,1 Prozent im ersten Halbjahr 2013 ausbauen und bei der Zahl aller von ihr geprüften Fahrzeuge auf über sieben Millionen zulegen.
Entgegen dem Negativtrend auf dem Gesamtmarkt der Hauptuntersuchungen (HU) von minus 2,8 Prozent im Vorjahresvergleich wuchs die GTÜ um 3,4 Prozent. Damit ist die GTÜ die einzige der drei großen Überwachungsorganisationen, die nennenswerte Marktanteile hinzugewinnen konnte. Im Vergleich zur GTÜ verlor der TÜV rund 1,6 Prozentpunkte und kommt aktuell auf einen Marktanteil von 37,7 Prozent.

Die Prüfingenieure der GTÜ werden dieses Jahr vier Millionen Fahrzeuge bei der Hauptuntersuchung unter die Lupe nehmen. Entgegen des allgemein rückläufigen Trends im Gesamtmarkt konnten die Stuttgarter in jedem Bundesland einen Zuwachs des Marktanteils verzeichnen. Damit ist mehr als jedes siebte in Deutschland zugelassene Fahrzeug GTÜ-geprüft unterwegs.

Mit dieser überaus positiven Geschäftsentwicklung kann die GTÜ als größte amtlich anerkannte Überwachungsorganisation freiberuflicher Sachverständiger ihren dritten Platz im Kfz-Überwachungsgeschäft weiter ausbauen. Auch für 2014 geht die GTÜ von einem weiteren Wachstum aus. (ampnet/nic)

Bilder zum Artikel


Beitrag zuletzt aktualisiert am 5. Dezember 2013

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*