Jeep Renegade in der Wildnis aufgespürt

Picture

Es dauerte noch nicht einmal vier Stunden, und der Jeep Renegade, der zuvor an einem entlegenen Ort in Europa abgestellt wurde, war gefunden.

Alle auf www.releasetherenegade.de registrierten Abenteuerlustigen erhielten zur gleichen Zeit die Geo-Koordinaten des Renegade-Standorts. Und schon knapp vier Stunden später öffnete der erste findige Teilnehmer die Tür von seinem neuen Auto.

Dabei war gute Vorbereitung offenbar der Schlüssel zum Erfolg, denn der Renegade stand mitten auf einem Berg auf dem sich sonst nur Vampir und Hase ‚Gute Nacht‘ sagen: in den rumänischen Karpaten. Der frühe Finder war geologisch offenbar so bewandert, dass er auf den wenigen im Netz verfügbaren Fotos des Renegade an seinem Standort bereits die Region erkannt hat. Eine großartige Leistung, denn der letzte Hinweis auf den Standort war lediglich die Nennung der Hauptstadt des Landes: Bukarest. Von dort zum Standort des Renegade lag immer noch eine Entfernung von Luftlinie 500 Kilometern – und die legt in Rumänien niemand in nur vier Stunden auf dem Landweg zurück.

Der Finder kann seinen Jeep Renegade sehr gut gebrauchen, weil sein bisheriges Auto auf der Hatz nach dem Renegade in Rumänien mit einem Motorschaden ausfiel. Bei der Rückkehr nach Deutschland erhält er dann einen fabrikneuen Jeep Renegade der exklusiven „Opening Edition“ im Wert von knapp 30.000 Euro.

Der „Ausbruch“ des Jeep Renegade (deutsch: Abtrünniger) in die Wildnis war der Start zu einer einzigartigen und originellen Kampagne zur Einführung des ersten Jeep-Modells im sehr erfolgreichen Segment der kleinen SUV. Seit dem Start der Aktion vor neun Wochen haben sich rund 44.000 Menschen in Deutschland für die Aktion Release The Renegade registriert.

Vorbestellungen für den neuen kleinen SUV von Jeep können die über 100 Jeep®-Vertragshändler in Deutschland bereits entgegen nehmen. Die Preise für den Jeep Renegade beginnen bei 19.900 Euro für den Renegade Sport mit 81 kW (110 PS) starkem und 1,6 Liter großem Benzinmotor, Fünfganggetriebe und Vorderradantrieb.(dpp-AutoReporter)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 20. September 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*