KTM fährt Rekordergebnisse ein

Der österreichische Motorradhersteller KTM hat 2013 mit Rekorden bei Absatz und Umsatz abgeschlossen. Mit weltweit 123 859 verkauften Motorrädern konnte der Verkauf im Vergleich zum Vorjahr um 15,6 Prozent gesteigert werden. Der Umsatz erhöhte sich um 17 Prozent auf 716,3 Millionen Euro.
KTM ist seit drei Jahren die am schnellsten wachsende Motorradmarke der Welt und die Nummer eins unter den europäischen Herstellern. Die Rekordzahlen sind zum Teil auch auf die Expansion in Asien und Südamerika zurückzuführen. Die Mitarbeiterzahl stieg im vergangenen Jahr um 150 auf den neuen Höchstwert von 1850. Anfang 2013 hatte das Unternehmen aus Mattighofen von BMW auch die kleine Marke Husqvarna übernommen und mit der konzerneigenen Zweitmarke Husaberg verschmolzen, die beide gemeinsamen schwedischen Ursprungs sind.. (ampnet/jri)

Bilder zum Artikel


Beitrag zuletzt aktualisiert am 17. Januar 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*