Kurztest Kia Pro Cee’d: Flott und solide

Beim Kia Cee’d gibt es die Wahl zwischen verschiedenen Karosserievarianten – neben der fünftürigen Limousine, dem geräumigen Kombi, den sportlichen Cee’d GT und eben auch den dreitürigen Pro Cee’d. Mit dieser Variante wollen die Koreaner noch mehr die jüngeren Käufer ansprechen und sie damit an die Marke binden, auch wenn sie später Familien haben.
Karosserie: Bei den Abmessungen besteht zwischen dem Fünftürer und dem Dreitürer kein Unterschied. Auf einer Länge von 4,31 Meter, seiner Breite von 1,78 Meter und dem Radstand von 2,65 Meter bietet auch der Pro Cee’d bequem Platz für vier und für kurze Strecken auch einmal für fünf Personen. Trotz der gleichen Abmessungen verfügt er über ein vollkommen eigenständiges Design. Die Dachlinie verläuft niedriger und die B-Säule wurde nach hinten versetzt. Auch die Gestaltung der Seitenfenster, das Design der Heckklappe, die Rückleuchten und die hinteren Stoßfänger sind dem Dreitürer vorbehalten. Das kraftvoll gestaltete Heck wird geprägt von der stark geneigten Heckscheibe und dem integrierten Heckspoiler. Die Dachlinie fällt deutlich sichtbar nach hinten ab, wodurch das keilförmige Profil des Dreitürer unterstützt wird.

Innenraum: Hier trifft der Fahrer auf ein angenehm aufgeräumtes Ambiente mit wertigen, gut verarbeiteten Materialien. Das Cockpit ist horizontal ausgerichtet, und alle Instrumente lassen sich gut ablesen. Serienmäßig verfügt der Pro Cee’d über einen höhenverstellbaren Fahrersitz sowie über ein höhen- und tiefenverstellbares Lenkrad. Der Sitze sind gut ausgeformt und bieten guten Seitenhalt. Der Zugang zur hinteren Sitzreihe wird durch das Umklappen der Vordersitze und mit Hilfe der weit öffnenden Fronttüren relativ problemlos ermöglicht.

Flexibilität: Der Pro Cee’d bietet bei Normalposition der Sitze ein Kofferraumvolumen von 380 Litern. Dieses lässt sich durch Umklappen der Rücksitzbank auf bis zu 1225 Liter vergrößern, sodass sich die dann noch möglichen beiden Insassen nicht über zu wenig Laderaum beschweren können.

Antrieb: Der 1,6-Liter-Benziner mit einer Leistung von 99 kW / 135 PS lässt der Kia Pro Cee’d sehr dynamisch über die Straßen bewegen. Auch bei langsameren Passagen machte er eine sehr gute Figur und erlaubte in Kombination mit dem Sechs-Gang-Schaltgetriebe auch das Mitgleiten im Verkehrsfluss. Dieses Aggregat unterstützt so auch das dynamische Auftreten des Koreaners und hält sich gut bei schnelleren Autobahnfahrten ohne seinem Fahrer zu viel Aufmerksamkeit abzuverlangen.

Fazit: Der dreitürige Kia Pro Cee’d ist ein solides Auto, bei dem nicht nur das Design flott daher kommt. In dieser Konstellation wird er seine Freunde bei den Jungen und Junggebliebenden finden und deren Erwartungen befriedigen. (ampnet/nic)

Daten Kia Pro Cee’d 1.6 GDI

Länge x Breite x Höhe (m): 4,31m x 2,05m(mit Spiegel) x 1,43
Motor: Reihen-Vierzylinder, 1591ccm
Leistung: 99 kW / 135 PS bei 6300 U/min
Max. Drehmoment: 165 Nm zwischen 4850 U/min
Verbrauch (nach EU-Norm): 6,0 Liter
CO2-Emissionen: 137 g/km (Euro 5)
Höchstgeschwindigkeit: 190 km/h
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 10,2 Sek.
Leergewicht / Zuladung: min. 1267 kg / max. 553 kg
Kofferraumvolumen: 380 – 1225 Liter
Max. Anhängelast: 1400 kg
Preis: ab 21 590 Euro

Bilder zum Artikel

Kia Pro Cee’d.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Kia

Kia Pro Cee'd.

Kia Pro Cee’d.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Kia

Kia Pro Cee'd.

Kia Pro Cee’d.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Kia

Kia Pro Cee'd.

Kia Pro Cee’d.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Kia

Kia Pro Cee'd.

Kia Pro Cee’d.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Kia

Kia Pro Cee'd.

Kia Pro Cee’d.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Kia

Kia Pro Cee'd.

Kia Pro Cee’d.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Kia

Kia Pro Cee'd.

Kia Pro Cee’d.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Kia

Kia Pro Cee'd.

Kia Pro Cee’d.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Kia

Kia Pro Cee'd.


Beitrag zuletzt aktualisiert am 28. Februar 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*