Lanxess und Hankook bauen Kooperation aus

Der deutsche Spezialchemie-Konzern Lanxess und der koreanische Reifenhersteller Hankook haben gestern ein Memorandum of Understanding (MOU) unterzeichnet. Ziel der Absichtserklärung ist die gemeinsame Entwicklung von Synthesekautschuk-Technologien für Hochleistungsreifen.
Beide Unternehmen verbindet seit 2008 ein langfristiger Vertrag über die Lieferung wichtiger Werkstoffe für die Produktion von Hochleistungsreifen. Durch das neue Abkommen sollen die Beziehungen zwischen Lanxess und Hankook Tire gefestigt werden. (ampnet/Sm)

Bilder zum Artikel


Beitrag zuletzt aktualisiert am 27. Februar 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*