Mahle übernimmt indisches Joint Venture

Mahle hat zum Ende des Geschäftsjahres 2013 alle Anteile an seinem bisherigen Joint-Venture-Unternehmen Mahle IPL Limited übernommen. Der Stuttgarter Konzern hielt bisher rund 60 Prozent an dem indischen Gemeinschaftsunternehmen.
Das im südindischen Chennai gelegene Kolbenwerk hat 2013 einen Umsatz von circa 15 Millionen Euro erwirtschaftet. Mahle betreibt in Indien eine weitere 100-prozentige Tochtergesellschaft in Pithampur und ist Mehrheitsgesellschafter zweier weiterer Joint Ventures im Land. Zudem betreibt das Unternehmen in Pune ein Entwicklungs- und Engineering-Service-Zentrum mit rund 350 Mitarbeitern, das hauptsächlich die deutschen und nordamerikanischen Entwicklungszentren des Konzerns unterstützt. (ampnet/jri)

Bilder zum Artikel


Beitrag zuletzt aktualisiert am 10. Januar 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*