Mazda steigerte Absatz und Gewinn

Der Erfolgskurs von Mazda hat sich auch im dritten Quartal des am 31. März 2014 endenden Geschäftsjahres weiter fortgesetzt. Bei allen wichtigen Kennzahlen vermeldet der japanische Automobilhersteller für die ersten neun Monate (1. April bis 31. Dezember 2013) des Geschäftsjahres einen deutlichen Anstieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum.
Die Mazda Motor Corporation hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres weltweit 953 000 Fahrzeuge (+7 %) verkauft. In Europa setzte Mazda 109 000 Einheiten (+27 %) ab. Im dritten Quartal erzielte Mazda in Europa mit 35 000 verkauften Fahrzeugen ein Plus von 41 Prozent.

Von April bis Dezember 2013 konnte das Unternehmen seinen Betriebsgewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 534 Prozent auf rund 125 Milliarden Yen (947 Millionen Euro) steigern. Der Nettogewinn stieg um mehr als 200 Prozent auf 77 Milliarden Yen (583 Millionen Euro). Der Umsatz belief sich auf 1,94 Billionen Yen (14,7 Milliarden Euro), was einem Zuwachs von 26 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2012 entspricht.

Mazda erwartet jetzt für das Gesamtjahr einen Rekord-Betriebsgewinn von 180 Milliarden Yen (1,35 Milliarden Euro). Außerdem plant der asiatische Autobauer zum Ende des Geschäftsjahres nach längerem auch wieder die Zahlung einer Dividende von einem Yen pro Aktie. (ampnet/nic)

Bilder zum Artikel


Beitrag zuletzt aktualisiert am 5. Februar 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*