Mercedes-Benz liefert 500 Busfahrgestelle für die WM

Als einer der zwölf Austragungsorte der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 bereitet sich die Millionenmetropole Belo Horizonte auf den erhöhten Personennahverkehr vor. Dafür haben die Betreiberfirmen des neuen Bus-Rapid-Transit-Verkehrssystems (BRT) „Move“ 500 Busfahrgestelle von Mercedes-Benz für die Schnellbuslinien bestellt.
Das 23 Kilometer lange System Move wird im ersten Quartal 2014 eröffnet werden und über drei Teilstrecken sowie rund 40 Bushaltestellen verfügen. Nach Schätzungen des lokalen Verkehrsbetriebs „BHTrans“ (Empresa de Transportes e Trânsito de Belo Horizonte) werden täglich circa 700 000 Personen auf den Schnelltrassen befördert werden. Die Fahrtzeit zwischen den im System angefahrenen Punkten soll sich dabei um durchschnittlich 45 Prozent verkürzen. Bei BRT verkehren Linienfahrzeuge auf separaten Busspuren.

In Lateinamerika hat Daimler bis zum dritten Quartal des laufenden Jahres über 14 400 Busse und Busfahrgestelle abgesetzt. Das Absatzplus von 17 Prozent im Vorjahresvergleich resultiert auch aus der steigenden Nachfrage durch die Fußball-WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016 in Brasilien. (ampnet/jri)

Bilder zum Artikel


Beitrag zuletzt aktualisiert am 3. Dezember 2013

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*