Mercedes-Benz unterstützt Hospiz in Berlin

Die „Pro Cent“-Initiative und der Mercedes-Benz-Vertrieb Deutschland unterstützten mit einer Spende über 5000 Euro das Ricam-Hospiz in Berlin-Neukölln. Der Betrag dient als Grundstein für die Finanzierung einer großen Wohnküche, die dringend benötigt wird.
Neben dem Hospiz unterstützte „Pro Cent“ vierzehn weitere Projekte im Berliner Umland mit insgesamt 33 713 Euro. Konzern-Mitarbeiter von Daimler verzichten dabei auf den Cent-Betrag ihrer monatlichen Gehaltsausszahlung.

Das Ricam-Hospiz begleitet seit 1998, als erstes vollstationäres Hospiz in Berlin sterbenskranke Menschen und deren Angehörige, wo immer sie leben – zu Hause, im Pflegeheim, im Krankenhaus und im eigenen, stationären Hospiz. (ampnet/nic)

Bilder zum Artikel

Harald Schuff, Vorsitzender der Geschäftsleitung des Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland (MBVD), mit Dorothea Becker, Leiterin des Ricam Hospizes, und Reinhard Feider, Vorsitzender des Betriebsrates des MBVD bei der Scheckübergabe (v.l.n.r.).

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Daimler

Harald Schuff, Vorsitzender der Geschäftsleitung des Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland (MBVD), mit Dorothea Becker, Leiterin des Ricam Hospizes, und Reinhard Feider, Vorsitzender des Betriebsrates des MBVD bei der Scheckübergabe (v.l.n.r.).


Beitrag zuletzt aktualisiert am 21. Februar 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*