Mercedes-Benz wächst zweistellig

Mercedes-Benz hat im November 133 441 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert (+10,9 %). Seit Jahresbeginn wurden 1 322 500 Pkw (+10,7 %) abgesetzt. Besonders in China (+26,1 %) und in der NAFTA-Region (+13,2%) konnte der Stuttgarter Autobauer seine Absätze kräftig steigern. In den USA und auf dem deutschen Markt war Mercedes-Benz erneut der zulassungsstärkste Premiumhersteller. Die S-Klasse ist kurz nach ihrem Modellwechsel die meistverkaufte Luxuslimousine der Welt. Die neuen Kompakten sind sehr gefragt und auch die neue E-Klasse trug zu dem kräftigen Absatzwachstum bei.
Im Zeitraum Januar bis November setzte die Marke in Europa 605 662 Fahrzeuge ab und verbuchte damit ein Absatzplus von 6,6 Prozent. Besonders stark war das Wachstum in Italien (+31,1 % im November) und in Großbritannien, wo seit Jahresbeginn über 101 285 Fahrzeuge ausgeliefert wurden – fast ein Fünftel mehr als im Vorjahreszeitraum (+19,2 %). Im deutschen Heimatmarkt war Mercedes-Benz im November mit 9,2 Prozent Marktanteil zulassungsstärkster Premiumhersteller. Seit Anfang des Jahres setzte Mercedes-Benz 235 261 Fahrzeuge ab.

In den USA lieferte Mercedes-Benz im November 34 376 Fahrzeuge aus (+13,4 %) und war damit dort ebenfalls erneut Premiummarke Nummer Eins. Erst im November wurde die Fahrzeuge mit dem Stern von dem amerikanischen Bewertungsinstitut ALG (Automotive Leasing Guide) für ihre hohe Wertbeständigkeit ausgezeichnet: Mercedes-Benz geht als Premiummarke mit dem höchsten Wiederverkaufswert aus dem Ranking hervor und der CLA wird der Studie nach als drei Jahre altes Fahrzeug den höchsten Restwert unter den Kompaktfahrzeugen im Premiumsegment aufweisen.

Sehr erfolgreich lief auch das Geschäft in China: Mit 21 277 Fahrzeugen betrug das Absatzplus 26,1 Prozent. Besonders wichtig ist der chinesische Markt für die neue S-Klasse. Sie wurde dort im vergangenen Monat zum „Car of the Year” gekürt.

In Japan ist Mercedes-Benz mit 4332 abgesetzten Fahrzeugen im vergangenen Monat (+43,2 %) erneut absatzstärkster Premiumhersteller. Stark waren die Verkäufe auch in den Wachstumsstaaten Brasilien (+59,4 %), Russland (+17,3 %) und Südkorea (15,0 %).

Mit insgesamt 7617 ausgelieferten Limousinen im November (+47,3%) ist die S-Klasse kurz nach ihrem Modellwechsel wieder die meistverkaufte Luxuslimousine der Welt. Passend dazu wurde sie im November von dem Marktforschungsinstitut „Bähr & Fess Forecast“ zu dem wertbeständigsten Fahrzeug in der Luxusklasse gekürt.

Von der E-Klasse wurden insgesamt 32 693 Fahrzeuge verkauft, ein Plus von 17,9 Prozent. Auch die SUV mit Stern sind stark nachgefragt, seit Jahresbeginn wurden 294 130 Einheiten abgesetzt (+14,4 %), so viele wie nie zuvor.

Auch der Absatz der neuen Kompakten von Mercedes-Benz konnte im November weiter zulegen, weltweit wurden 33 382 Modelle der A-, B- und CLA-Klasse verkauft (+53,8 %).

Die Nachfrage nach dem Smart Fortwo stieg im November um 13,3 Prozent. Besonders beliebt ist der Zweisitzer in China und den USA, aber auch in angestammten Märkten wie Deutschland und Italien legte der Stadtflitzer wieder zu und gewann Marktanteile hinzu. (ampnet/nic)

Bilder zum Artikel


Beitrag zuletzt aktualisiert am 5. Dezember 2013

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*