Multicar M31 H rückt dem Unkraut zu Leibe

Hako bietet den Multicar M31 H jetzt auch in Kombination mit einer neuen Heißdampfanlage an, die Unkrautbekämpfung ohne chemischen Herbizide erlaubt. Das System stammt von Reinex und besteht aus einem 1000 Liter fassenden Kunststoffbehälter, der einfach auf den Dreiseitenkippaufbau des Multicar aufgesetzt wird, und einer Dampfhaube mit doppeltem Düsenbalken, die an der Frontanbauplatte des Geräteträgers montiert wird.
Die Drei-Kreis-Hochleistungshydraulik des M31 H bedient beide Geräte mit bis zu 300 bar Druck bei einem Volumenstrom von bis zu 80 Litern pro Minute. Das Wasser wird durch integrierte Brenner erhitzt und dann als heißer Dampf bis zu 150 Grad ausgebracht. Dieser wirkt tief in die Pflanze ein, so dass die überirdischen Pflanzenteile bis zum Vegetationspunkt schnell absterben.

Der Multicar M31 H ist mit dieser Anlage auch für die Tiefenreinigung von Straßen, Wegen und Plätzen geeignet. Die Fahrerkabine ist unter anderem mit einer Klimaanlage sowie höhen- und neigungsverstellbarer Lenksäule ausgestattet. (ampnet/jri)

Bilder zum Artikel

Multicar M31 H mit Heißdampfanlage von Reinex.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Hako

Multicar M31 H mit Heißdampfanlage von Reinex.


Beitrag zuletzt aktualisiert am 16. Februar 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*