Porsche gibt zehn Millionen Euro für John-Cranko-Schule

Porsche weitet sein Kultursponsoring in Stuttgart aus und unterstützt den Neubau der John-Cranko-Schule in den kommenden vier Jahren mit einer Einlage in Höhe von insgesamt zehn Millionen Euro. Das Geld fließt in vier gleichen Raten in die städtische „Stiftung zur Förderung der John-Cranko-Schule der württembergischen Staatstheater Stuttgart“. Die Landeshauptstadt selbst bringt 16 Millionen Euro ein.
Für die Stadt Stuttgart stellt das Stiftungsvermögen des Sportwagenherstellers einen wichtigen Schritt bei der Verwirklichung des rund 45 Millionen Euro teuren Neubaus am bisherigen Standort der Balletschule dar. „Als Hauptsponsor des Staatsballetts Stuttgart haben wir natürlich ein großes Interesse an einer intensiven Nachwuchsarbeit. Denn diese ist die unverzichtbare Grundlage, den Weltruf des Staatsballetts auf lange Sicht zu sichern“, sagte Porsche-Finanzvorstand Lutz Meschke. (ampnet/jri)

Bilder zum Artikel


Beitrag zuletzt aktualisiert am 11. Dezember 2013

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*