Porsche investiert in Zuffenhausen

Porsche erweitert das Stammwerk in Zuffenhausen und setzt bereits erste Baumaßnahmen im laufenden Betrieb um. Im Zuge des allgemeinen Wachstums investiert der Sportwagenhersteller in den kommenden Jahren insgesamt 300 Millionen Euro, unter anderem in ein neues Ausbildungszentrum, ein neues Motorenwerk sowie Büro- und Versorgungsbauten. Grundlage dafür war der Erwerb von umfangreichen Flächen im Südwesten des angestammten Areals, wodurch sich die Grundfläche des Werks seit 2011 von 284 000 auf 614 000 Quadratmeter mehr als verdoppelt.
Bereits Ende vergangenen Jahres haben die Bauarbeiten für das neue Ausbildungszentrum begonnen, das 2015 eröffnet wird. Auf dem rund 9000 Quadratmeter großen Grundstück des ehemaligen Straßenbahndepots entsteht ein Neubau, der Kapazitäten für mehr als 450 Berufsanfänger bietet. Der Bau des neuen Motorenwerks beginnt Ende Mai und ist für die Produktion einer neuen Motorengeneration vorgesehen. Der 25 000 Quadratmeter große Neubau umfasst die Bereiche Logistik, Montage sowie Büroflächen. Die bisherigen Gebäude sind bereits zurückgebaut.

Auf einer Grundstücksfläche von rund 74 000 Quadratmetern entstehen auf dem früheren Daimler-Gelände die Zentralen Werkstätten Zuffenhausen. Die dort bestehenden Gebäude werden ab Frühjahr 2015 im Bestand entsprechend umgebaut.

Aufgrund der starken Auslastung des Service-Bereichs und der Markteinführung des neuen Porsche Macan wird derzeit zudem das Porsche Zentrum Stuttgart erweitert. Die Baumaßnahmen starten Mitte März und werden Ende 2014 abgeschlossen sein. Die Planung sieht vor, die Werkstattfläche der Niederlassung um 700 auf insgesamt 1970 Quadratmeter zu vergrößern.

Im Werk 2 wurde bereits im Juni 2013 die Kantinenerweiterung eröffnet. Durch den Anbau können dort nun statt wie bisher 1900 Essen insgesamt 2400 pro Tag ausgegeben werden. Seit März dieses Jahres ist auch der Erweiterungsbau der Betriebskantine im Werk 5 fertiggestellt.

Als Reaktion auf die steigenden Mitarbeiterzahlen erhöht Porsche im Rahmen der gesamten Um- und Neubaumaßnahmen auch die Parkplatzflächen auf 5700 Plätze. (ampnet/nic)

Bilder zum Artikel

Foto:
Auto-Medienportal.Net


Beitrag zuletzt aktualisiert am 8. März 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*