Porsche übernimmt Mehrheit an Manthey

Porsche hat 51 Prozent der Anteile an Manthey erworben und baut damit die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Rennteam weiter aus. Manthey-Racing ist spezialisiert auf die Entwicklung und den Einsatz von Porsche-Rennfahrzeugen sowie Dienstleistungen rund um Straßenfahrzeuge aus Zuffenhausen.
Das 1996 von Olaf Manthey gegründete Unternehmen hat seinen Sitz in Meuspath am Nürburgring und beschäftigt heute rund 40 festangestellte Mitarbeiter. Größte motorsportliche Erfolge sind acht Titel im Porsche-Supercup, fünf 24-Stunden-Gesamtsiege auf dem Nürburgring sowie zwei in Le Mans. Seit 2013 unterstützt Manthey-Racing den Porsche-Werkseinsatz in der Sportwagenweltmeisterschaft WEC.

Mit der Beteiligung des Sportwagenherstellers sichert Olaf Manthey nach der zuvor bereits vollzogenen Verschmelzung mit der Raeder Automotive GmbH die Zukunft seines Unternehmens. (ampnet/jri)

Bilder zum Artikel


Beitrag zuletzt aktualisiert am 16. Dezember 2013

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*