PVM übernimmt den 75. Setra

Die Personenverkehrsgesellschaft Muldental (PVM) aus dem Landkreis Leipzig baut ihre Fahrzeugflotte aus und übernahm von Setra zehn neue S 415 NF. Damit übernahm das Omnibusunternehmen auch das 75. Setra-Neufahrzeug.
Die zehn Niederflurbusse, die zum Teil vom Freistaat Sachsen gefördert wurden, erfüllen den Standard der Abgasemissionsstufe EEV ohne Partikelfilter. Sie sind mit Sechs-Gang Automatikgetrieben von ZF, 42 liniengerechten Fahrgastsitzen, Behindertenplätzen, Abstellflächen für Rollstühle und Kinderwagen, Kneeling-Funktion, fahrzeuggebundenen mechanischen Klapprampen sowie mit dem rechnergesteuerten Betriebsleitsystem RBL, optischen und akustischen Informationseinrichtungen für die Fahrgäste ausgestattet.

Die Personenverkehrsgesellschaft Muldental betreibt im gesamten Landkreis Leipzig 82 Linien, davon fünf im Stadt- und 77 im Regionalverkehr. Mit nahezu etwa drei Vierteln nimmt der Schulbusverkehr den größten Anteil des täglichen Geschäfts ein. Das Unternehmen vertraut seit 22 Jahren auf Omnibusse der Ulmer Marke vertraut und beschäftigt etwa 230 Mitarbeiter an den vier sächsischen Standorten Colditz, Deuben, Grimma und Zwenkau. (ampnet/jri)

Bilder zum Artikel

Einer der zehn neuen S 415 NF und der 75. Setra der Personenverkehrsgesellschaft Muldental (PVM).

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Daimler

Einer der zehn neuen S 415 NF und der 75. Setra der Personenverkehrsgesellschaft Muldental (PVM).


Beitrag zuletzt aktualisiert am 15. Februar 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*