Relevanter Flottenmarkt wächst wieder zweistellig

Das Wachstum der Pkw-Neuzulassungen im Relevanten Flottenmarkt hat sich im August 2014 weiter beschleunigt und erreichte eine Rate von 17,5 Prozent. Die Sondereinflüsse blieben nach dem Ausschlag im Juli mit einer Wachstumsrate von -0,8 Prozent auf Vorjahresniveau. Die privaten Pkw-Neuzulassungen kamen mit 2,7 Prozent erstmals seit Februar wieder auf eine positive Wachstumsrate. Die Transporter-Neuzulassungen befinden sich, angetrieben von einem deutlichen Zuwachs im Relevanten Flottenmarkt, mit +14,0 Prozent weiter auf Wachstumskurs.
Im August 2014 wurden im Relevanten Flottenmarkt (gewerbliche Neuzulassungen ohne Fahrzeugbau, -handel und Autovermieter) 49 994 Pkw neu zugelassen. Damit beschleunigte sich das Wachstum im Marksegment noch weiter und erreichte nach Bereinigung um die Differenz der Arbeitstage eine Rate von 17,5 Prozent zum Vorjahresmonat. Während alle anderen Marktsegmente absolut weniger Pkw zuließen und so in Summe ein Minus von 6338 Neuzulassungen verzeichneten, kam der Relevante Flottenmarkt auf einen satten Zuwachs von 5386 Pkw.

Im Zeitraum Januar bis August haben die Fuhrparkmanager in Deutschland 466 007 Pkw neu zugelassen. Die Entwicklung des Relevanten Flottenmarkts liegt damit weiterhin auf der Höhe der beiden bisherigen Rekordjahre 2011 und 2012. Für das Gesamtjahr erwartet Dataforce, dass der Flottenmarkt zum zweiten Mal nach 2011 die Marke von 700 000 Pkw-Neuzulassungen überschreiten wird.

Nachdem die Sondereinflüsse im Juli einen deutlichen Ausschlag nach oben verzeichnet hatten, verlief die Neuzulassungsentwicklung von Fahrzeugbau, -handel und Autovermietern im August moderater. 82 445 Neuzulassungen in diesem Marktsegment ergeben einen Rückgang von 0,8 Prozent zum Vorjahresmonat. Während die Neuzulassungen von Fahrzeugbau (18 632 Pkw, +1,0 Prozent) und Fahrzeughandel (42 428 Pkw, +0,9 Prozent) leicht oberhalb des Vorjahresniveaus lagen, meldeten die Autovermieter mit 21 385 Stück 5,5 Prozent weniger Pkw bei den Zulassungsstellen an als vor einem Jahr. Mit einem Anteil von knapp 40 Prozent der Neuzulassungen stellen die von taktischen Zulassungen geprägten Sondereinflüsse weiterhin das zulassungsstärkste Marktsegment in Deutschland.

Ein erstes Hoffnungszeichen gab es im abgelaufenen Monat für den Privatmarkt. Während sich in den vergangenen Monaten andeutete, dass das Marktsegment sogar noch unter das Vorjahrestief fallen könnte, erreichte der Privatmarkt erstmals seit Februar arbeitstäglich bereinigt mit plus 2,7 Prozent wieder eine positive Wachstumsrate zum Vorjahresmonat. Absolut ließen private Halter mit 80 653 Einheiten im August 2014 allerdings 1669 weniger Pkw zu als im August 2013. Über den gesamten Jahresverlauf hinweg kommt der Privatmarkt bislang auf 755 602 Neuzulassungen, 1,5 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Vor Beginn der IAA Nutzfahrzeuge setzte sich der Aufwärtstrend bei den Transporter-Neuzulassungen weiter fort. 28 062 Neuzulassungen ergeben einen Zuwachs von 14 Prozent zum Vorjahresmonat. Dabei legte vor allem der Relevante Flottenmarkt kräftig zu. Mit 15 101 neuen Transportern schafften die Unternehmen 23,4 Prozent mehr Fahrzeuge an als im August 2013. Auch die anderen Marktsegmente erreichten Zuwächse. Die Transporter-Neuzulassungen privater Halter stiegen um 3,7 Prozent auf 5743 Einheiten. Die Sondereinflüsse ließen in Summe 7218 Transporter zu, 5,5 Prozent mehr als im Vorjahr. (ampnet/Sm)

Bilder zum Artikel

Relevanter Flottenmarkt.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Dataforce

Relevanter Flottenmarkt.

  • klein (51 kB)
  • mittel (44 kB)
  • groß (44 kB)

Beitrag zuletzt aktualisiert am 10. September 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*