Segementspitze: Seat wirft die Statistik durcheinander

Mit gleich zwei Überraschungen wartet die Dezember-Statistik des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) für die bestverkauften Modelle in den jeweiligen Segmenten auf. Zum einen löste der Hyundai ix35 den Ford Kuga als zulassungsstärkstes SUV ab, zum anderen übernahm Seat die Spitzenposition bei den Mini-Vans, die seit Monaten und Jahren der B-Klasse von Mercedes-Benz gehört. Des Rätsels Lösung für Letzteres: Das KBA trennt erst ab diesem Jahr bei den Spaniern die Modelle Altea, Toledo und Leon in die Kategorien Mini-Van (Altea) und Kompaktklasse (Leon und Toledo).
Mit dem BMW 5er gab es zudem in der oberen Mittelklasse einen Führungswechsel. Dort hatte im Vormonat noch die E-Klasse von Mercedes-Benz die Zulassungsstatistik angeführt.

Ansonsten bot sich mit den VW-Modellen Up (Mini), Polo (Kleinwagen), Golf/Jetta (Kompaktklasse), Passat (Mittelklasse), Tiguan (Geländewagen), Touran (Großraum-Vans) und Caddy (Utilities) sowie Mercedes-Benz S-Klasse (Oberklasse) und E-Klasse Coupé (Sportwagen) das gewohnte Bild. Der Fiat Ducato behauptete außerdem seine Ausnahmeposition als beliebtestes Basisfahrzeug für ein Reisemobil, büßte mit einem Segmentanteil von 53 Prozent (-13 %) allerdings einiges an Boden ein. (ampnet/jri)

Bilder zum Artikel


Beitrag zuletzt aktualisiert am 7. Januar 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*