Senn führt VW in Argentinien

Dr. Josef Fidelis Senn (57) übernimmt als Präsident und CEO die Leitung von Volkswagen Argentina. Er folgt auf Emilio Saenz, der den Vorsitz der Geschäftsleitung und die Werkleitung von VW Navarra übernimmt. An der Spitze der Finanzabteilung von Volkswagen Argentina steht künftig Pablo Di Si (44). Er folgt als Vizepräsident Finanzen und in der Funktion als COO auf Kai Siedlatzek (43), der als Geschäftsführer Finanz und Controlling zu Volkswagen Sachsen wechselt.
Dr. Josef Fidelis Senn ist promovierter Wirtschaftswissenschafter. Seine berufliche Laufbahn begann er 1977 in der Stahlindustrie. 1998 trat er in den VW-Konzern als Personalleiter im Werk Kassel ein. 2001 übernahm Senn die Leitung des zentralen Personalwesens in Wolfsburg. 2006 wechselte er als Vizepräsident und Personalvorstand zu Volkswagen do Brasil und war seit 2008 für das Personalwesen der gesamten Region Südamerika verantwortlich.

Pablo Di Si ist Absolvent der Harvard Business School. Der gebürtige Argentinier begann seine Berufslaufbahn 1994 als Finanzanalyst. Bis zu seinem Eintritt in den Konzern war er seit 2005 in wichtigen Funktionen im Finanzbereich und in der Geschäftsentwicklung sowohl in den USA als auch in Brasilien für die Fiat-Chrysler-Gruppe tätig. Zuletzt war er CFO des Landmaschinenherstellers Case New Holland und Fiat Industrial in Chicago. (ampnet/jri)

Bilder zum Artikel

Volkswagen Logo.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Volkswagen Logo.

Pablo Di Si.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Pablo Di Si.


Beitrag zuletzt aktualisiert am 7. März 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*