Skoda bis 2018 Partner der Tour de France

Radsport bleibt ein Eckpfeiler des Sponsorings von Skoada. Der tschechische Hersteller verlängert sein Engagement als offizieller Partner und Fahrzeugpartner der Tour de France um weitere fünf Jahre bis 2018. Die entsprechende Vereinbarung für den Zeitraum 2014 bis 2018 wurde gestern in Genf mit französischen Vermarktungsfirma ASO (Amaury Sport Organisation) unterzeichnet.
Bestandteil des Sponsorings ist neben der „Tour“, dem berühmtesten Radrennen der Welt, auch die Spanien-Rundfahrt („Vuelta“), bei der sich Skoda seit 2011 engagiert. Zudem umfasst die Vereinbarung mit der ASO acht weitere internationale Radrennen.

Bereits seit 2004 ist die tschechische VW-Tochter offizieller Partner, offizieller Fahrzeugpartner und Partner des weißen Trikots der Tour de France. Jahr für Jahr legen mehr als 200 Skoda im Rahmen der Frankreich-Rundfahrt etwa 2,8 Millionen Kilometer zurück. Die Gesamt-Fahrleistung in den vergangenen zehn Jahren liegt damit bei etwa 28 Millionen Kilometern. Bis heute gab es dabei keine einzige Fahrtunterbrechung durch technischen Defekt. Neben dem Fahrzeugeinsatz ist Skoda mit großformatigen Werbeschriftzügen präsent und nutzt alle Kanäle für umfangreiche Kommunikationsmaßnahmen.

Radsport ist neben Eishockey die wichtigste Säule der internationalen Sponsoring-Strategie des tschechischen Autoherstellers. Dabei setzt das Unternehmen neben der Unterstützung bedeutender Profi-Rennen auch auf den Rad-Breitensport. Unterstützt werden unter anderem die tschechische Veranstaltung „Rad fürs Leben“ und der „Ride London“. In Deutschland gehören einige der größten Jedermann-Rennen für Hobbyradsportler dazu. Die Marke unterstützt als Namensgeber neben der Skoda-Velotour in Frankfurt am Main den Skoda-Velodom in Köln, das Skoda-Velorace Dresden sowie als Fahrzeugpartner den Sparkassen Münsterland Giro und den Garmin Velothon Berlin. Seit Jahren gehören auch Fahrrad-Accessoires zum erweiterten Produktangebot von Skoda. (ampnet/jri)

Bilder zum Artikel

Skoda bleibt Partner der Tour de France (von links): ASO-Präsident Jean-Etienne Amaury, Skoda-Vorstandsvorsitzender Dr. Winfried Vahland und Yann Le Moenner, CEO der Amaury Sport Organisation, sowie Skoda-Vetriebs- und Marketingvorstand Werner Eichhorn,

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Skoda

Skoda bleibt Partner der Tour de France (von links): ASO-Präsident Jean-Etienne Amaury, Skoda-Vorstandsvorsitzender Dr. Winfried Vahland und Yann Le Moenner, CEO der Amaury Sport Organisation, sowie Skoda-Vetriebs- und Marketingvorstand Werner Eichhorn,

Skoda bleibt Partner der Tour de France (von links): Vetriebs- und Marketingvorstand Werner Eichhorn, ASO-Präsident Jean-Etienne Amaury, Skoda-Vorstandsvorsitzender Dr. Winfried Vahland und Yann Le Moenner, CEO der Amaury Sport Organisation.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Skoda

Skoda bleibt Partner der Tour de France (von links): Vetriebs- und Marketingvorstand Werner Eichhorn, ASO-Präsident Jean-Etienne Amaury, Skoda-Vorstandsvorsitzender Dr. Winfried Vahland und Yann Le Moenner, CEO der Amaury Sport Organisation.


Beitrag zuletzt aktualisiert am 5. März 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*