Techno Classica 2014: Rennsportgeschichte mit Jochen Mass

Einen Weltrekord besonderer Art wird die Techno-Classica 2014 in Essen erleben: 36 Mercedes-Benz-Rennwagen werden bei der diesjährigen Oldtimer- und Klassikerausstellung (Mittwoch, 26. bis Sonntag 30. März 2014) zu sehen sein. Eine solche Sammlung hat es zuvor bei keiner Klassik-Messe gegeben. Mercedes-Benz Markenbotschafter, wie der Ex-Formel-1-Fahrer und Le-Mans-Gewinner Jochen Mass, bieten den Besuchern während der Messe moderierte Standrundgänge an.
Insgesamt 36 Rennwagen mit dem Stern werden unter dem Motto „120 Jahre Motorsport“ den großen Mercedes-Benz Classic-Stand in Halle 1 schmücken. Das Unternehmen zeigt damit die gesamte Bandbreite der Motorsportaktivitäten des Unternehmens vom ersten großen Rennen 1894 bis in die heutige Zeit, aufgeteilt in fünf Themengruppen. Allein unter dem Thema Grand-Prix-Fahrzeuge fahren die Stuttgarter 13 Boliden auf, darunter der Penske Mercedes PC 23, ein Indy Car. Ältester in Essen präsentierter Rennwagen ist der legendäre Mercedes 115 PS-Grand-Prix-Wagen mit Vierventilmotor von 1914, eines der drei Siegerfahrzeuge des Grand Prix von Frankreich in Lyon.

Außerdem ist die komplette Riege der Vorkriegs-Werkswagen zu sehen, vom ersten Silberpfeil, dem W 25 von 1934, bis hin zum W 154 des Jahres 1939. Die ersten Nachkriegs-Silberpfeile von 1954/55 schmücken in zwei Versionen das Werks-Areal, ebenso die wichtigsten Formel-1-Renner seit dem Mercedes-Benz-Comeback in die Formel 1 im Jahr 1994. Zu ihnen zählen der Weltmeisterschafts-Siegerwagen von 1998, der McLaren Mercedes MP 4/13 von Mika Häkkinen, und der Mercedes AMG F1 W04 von 2013.

Acht faszinierende Automobile sind in der Kategorie „Renn- und Tourensportfahrzeuge“ zusammengefasst, unter ihnen Legenden wie der SSK, der Le Mans-Siegerwagen 300 SL von 1952, der 300 SEL 6.8 („Rote Sau“) und der Mercedes-Benz CLK GTR. Zum großen Mercedes-Benz Auftritt zählen auch sechs DTM-Fahrzeuge, die fast die komplette Geschichte der Marke bei den Deutschen Tourenwagen Masters abdecken – vom 1998er 190 E 2.3-16 Gruppe A bis hin zum 2014er AMG Mercedes-Benz C-Klasse.

Bei der Gruppe der Rallye-Fahrzeuge fallen unter den fünf Exponaten besonders eine 300 SE Heckflosse, der 450 SLC Rallye und ein Mercedes-Benz Unimog U 400 der Rallye Paris-Dakar auf. Auch die Garnierung der Rennwagen gerät eindrucksvoll – als „Sonderfahrzeuge“ stellt Mercedes-Benz Classic einen modernen Race Truck aus, den legendären Renntransporter „Blaues Wunder“ von 1955, einen W 25 Weltrekordwagen von 1938 und den SLS AMG F1 Safety Car.

Auch das ist eine Tradition des Auftritts von Mercedes-Benz Classic auf der Techno Classica: Einige Classic-Partner ergänzen das Stern-Areal mit interessanten Klassiker-Angeboten. Abgerundet wird der Mercedes-Benz Auftritt mit der Präsentation einer Auswahl an Young Classics mit dem Stern (ampnet/Sm)

Mercedes-Benz Exponate auf der Techno-Classica 2014 in Essen:
• Mercedes 115 PS Grand Prix Wagen
• Mercedes-Benz W 25
• Mercedes-Benz W 125
• Mercedes-Benz W 154
• Mercedes-Benz W 165
• Mercedes-Benz W 196 R „Monoposto“
• Mercedes-Benz W 196 R „Stromlinie“
• Penske Mercedes PC 23
• McLaren Mercedes MP4/12
• McLaren Mercedes MP4/13
• McLaren Mercedes MP4/23
• Mercedes AMG F1 W03
• Mercedes AMG F1 W04
• Mercedes Simplex
• Mercedes-Benz SSK
• Mercedes-Benz 300 SL (W 194)
• Mercedes-Benz 300 SLR
• Mercedes-Benz 300 SEL 6.8 (Rote Sau)
• Sauber Mercedes C9
• Mercedes-Benz CLK GTR
• Mercedes-Benz SLS GT3
• Mercedes-Benz 190E 2.3-16V Gruppe A – 1988 (Roland Asch)
• AMG Mercedes-Benz C-Klasse – 1994 (Klaus Ludwig)
• Mercedes-Benz CLK DTM Rennsporttourenwagen – 2001 (Bernd Schneider)
• AMG Mercedes-Benz C-Klasse – 2005 (Gary Paffett)
• AMG Mercedes-Benz C-Klasse – 2010 (Paul di Resta)
• AMG Mercedes-Benz C-Klasse – 2014
• Mercedes-Benz 300 SE
• Mercedes-Benz 280 E
• Mercedes-Benz 450 SLC
• Mercedes-Benz 280 GE Paris-Dakar
• Mercedes-Benz Unimog U400 Paris-Dakar
• Mercedes-Benz Race Truck
• Mercedes-Benz Renntransporter „Blaues Wunder“
• Mercedes-Benz W 25 Rekordwagen
• Mercedes-Benz SLS AMG – Official F1 Safety Car

Bilder zum Artikel

Jochen Mass.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Jochen Mass

Jochen Mass.

Jochen Mass.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Daimler

Jochen Mass.

Großer Auftritt von Silberpfeilen bei Goodwood Revival 2012: Jochen Mass.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Daimler

Großer Auftritt von Silberpfeilen bei Goodwood Revival 2012: Jochen Mass.

Hans Hermann (rechts) und Jochen Mass am Mercedes-Benz W196 R von 1955.

Foto:
Auto-Medienportal.Net

Hans Hermann (rechts) und Jochen Mass am Mercedes-Benz W196 R von 1955.

Großer Auftritt von Silberpfeilen beim Goodwood Revival 2012: Jochen Mass, Paul Stewart und Bernd Schneider (von links).

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Daimler

Großer Auftritt von Silberpfeilen beim Goodwood Revival 2012: Jochen Mass, Paul Stewart und Bernd Schneider (von links).

Mercedes-Simplex 40 PS (1902) mit Jochen Mass am Steuer.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Daimler

Mercedes-Simplex 40 PS (1902) mit Jochen Mass am Steuer.

Giacomo Agostini (links) und Jochen Mass bei der Mille Miglia 2011 in einem Mercedes SS aus dem Jahr 1930.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Mercedes-Benz

Giacomo Agostini (links) und Jochen Mass bei der Mille Miglia 2011 in einem Mercedes SS aus dem Jahr 1930.

Giacomo Agostini und Jochen Mass bei der Mille Miglia 2011 in einem Mercedes SS aus dem Jahr 1930.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Mercedes-Benz

Giacomo Agostini und Jochen Mass bei der Mille Miglia 2011 in einem Mercedes SS aus dem Jahr 1930.

Giacomo Agostini (links) und Jochen Mass bei der Mille Miglia 2011 in einem Mercedes SS aus dem Jahr 1930.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Mercedes-Benz

Giacomo Agostini (links) und Jochen Mass bei der Mille Miglia 2011 in einem Mercedes SS aus dem Jahr 1930.


Beitrag zuletzt aktualisiert am 6. März 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*