Volvo bietet Cloud-basierte Dienste

Mit der Einführung des Sensus-Connect-Systems bietet Volvo eine konnektive Infotainment- und Navigationslösung. Die neuen, Cloud-basierten Angebote erlauben es dem Fahrer, einen Parkplatz zu finden und die Parkgebühren aus dem Auto heraus zu bezahlen, neue Restaurants am Zielort zu entdecken, seine Lieblingsmusik per Online-Stream zu hören und vieles mehr.
Das System ermöglicht beispielsweise den Zugang zu Zehntausenden von Radiostationen in einem Auto, das sich vor jeder Fahrt per Fernbedienung über das Smartphone vorheizen oder abkühlen lässt. Das Navigationssystem lässt sich ebenfalls schon per Smartphone oder PC programmieren und bietet Wikipedia-Informationen zum Zielort. Zudem kann der Fahrer nach freien Parkplätzen am Zielort suchen und die Parkgebühren schon im Voraus bezahlen (abhängig vom Parkhaus). Diese „Park&Pay“-App basiert auf Car-2-Infrastructure.

Zur Sensus-Familie zählt auch das verbesserte Premium-Soundsystem. Es verfügt über einen 5×130-Watt-Verstärker mit Soundoptimierung Dirac Live sowie bis zu zwölf Harman-Kardon-Lautsprecher, darunter ein neuer Langhub-Subwoofer neue Hochtöner und neue, größere Mittelton-Center- und Türlautsprecher.

Für die vernetzte Navigation mit 3-D-Karten nutzt Sensus Connect die Navigationsplattform Here. Sie ermöglicht es Volvo auch, eine Internet-Karten-App als Einstiegsnavigationslösung mit Kartenanzeige, lokaler Suchfunktion und Verkehrsinformationen anzubieten.

Das überarbeitete Sensus Connect ist ab Mai 2014 in allen neuen Volvo verfügbar. Für Fahrzeuge, die bereits über Sensus Connect verfügen, wird ein Update angeboten. (ampnet/nic)

Bilder zum Artikel

Sensus-Connect von Volvo.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Volvo

Sensus-Connect von Volvo.

Sensus-Connect von Volvo.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Volvo

Sensus-Connect von Volvo.


Beitrag zuletzt aktualisiert am 24. Februar 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*