Zwei Renault ZOE starten bei der Bertha-Benz-Challenge

Picture

Renault fährt mit zwei rein elektrischen ZOE bei der Bertha-Benz-Challenge 2014 vom 19. bis 21. September mit. Die dreitägige Tour für zukunftsgerechte Fahrzeuge über 280 Kilometer von Frankfurt über Mannheim nach Pforzheim und wieder zurück nach Mannheim folgt der Route der ersten dokumentierten automobilen Fernfahrt durch Bertha Benz im Jahr 1888.

„Wie in der Pionierzeit des Automobils vor über 100 Jahren, stehen wir heute wieder vor einem grundlegenden Wandel hin zu einer nachhaltigen Mobilität. Renault spielt hier mit den rein elektrischen Z.E.-Modellen eine führende Rolle“, erklärt Olivier Gaudefroy, Vorstandsvorsitzender der Renault Deutschland AG.

Renault unterstützt die Bertha-Benz-Challenge 2014 mit zwei ZOE. Mit seiner Reichweite von bis zu 210 Kilometern bietet der kompakte Fünftürer in der populären Clio-Klasse Maßstäbe eine alltagstaugliche Elektromobilität.

Start der diesjährigen Auflage der Bertha-Benz-Challenge ist am 19. September auf dem Messegelände Frankfurt im Rahmen der „Automechanika“. Zielort der ersten Etappe ist Mannheim, wo 1888 Bertha Benz ihre Fahrt startete. Von hier aus führt die Tour an den folgenden zwei Tagen über die „Bertha Benz Memorial Route“, einer Ferienstraße, die der Originalstrecke der historischen Pionierfahrt folgt. Stationen sind unter anderem die Altstadt von Heidelberg, die Schlösser von Bruchsal und Schwetzingen sowie der Hockenheimring.

An der Fahrt können ausschließlich Fahrzeuge mit relativ umweltverträglichen Antriebssystemen wie Elektro-, Brennstoffzellen- und Wasserstoffantrieb sowie sehr verbrauchsarme Modelle teilnehmen. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 20. September 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*