Ford Fusion Bilder

Ford Fusion

Ein jugendlich-forsches Frontdesign für den neuen Ford Fiesta sowie ein kraftvollerer Auftritt des neuen Ford Fusion kennzeichnen die jüngste Generation der erfolgreichen Kleinwagen von Ford, die auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt Weltpremiere feiert. Die markanten Karosseriemodifikationen unterstreichen zum einen die Unverwechselbarkeit beider Modelle in ihrem hart umkämpften Marktsegment. Andererseits stellen die Designänderungen die unterschiedlichen Charaktere der kompakten Bestseller nochmals deutlicher heraus und verleihen ihnen ein modernes, frisches Erscheinungsbild.

Strahlend fröhliche Farben bestimmen das aufwändig überarbeitete Interieur des Fusion. Denn der Individualisierung der Modelle gewährt Ford einen so großen Spielraum wie noch nie zuvor. So überzeugen die neu gestalteten, zweigeteilten Armaturentafeln nicht nur mit einer verbesserten Qualitätsanmutung. Ihre weichen, besonders berührungsfreundlichen Oberflächen stehen auch in verschiedenen Farbkombinationen zur Auswahl. Sie können mit einer deutlich erweiterten Auswahl attraktiver Karosserie-, Polster- und Interieurfarben kombiniert werden.

Weiteres Highlight: Für den Fusion stehen zahlreiche neue elektronische Features zur Verfügung, die bislang teilweise nur als Ausstattungsdetails von Luxusfahrzeugen bekannt waren und jetzt auch im Kleinwagensegment Einzug halten. Dazu zählen zum Beispiel die fortschrittliche Sprachsteuerung oder auch die Möglichkeit, zahlreiche Grundeinstellungen und Funktionen viel exakter als zuvor den persönlichen Vorlieben anzupassen.

Dank eines verjüngten Karosserie-Designs setzt sich der neue Ford Fusion selbstbewusst und optisch noch prägnanter von seinem Schwestermodell ab. Wichtiges Unterscheidungsmerkmal: nahezu rechteckig gestaltete Hauptscheinwerfer mit prominent hervorgehobenen orangefarbenen Blinkern, die das obere Viertel einnehmen.

Das neue Design der Stoßfänger unterstreicht den kraftvollen und robusten Auftritt des neuen Ford Fusion. Chromringe zieren fortan die Nebelscheinwerfer. Die evolutionierte Form des Kühlergrills erhält den Status eines Design-Statements, das sich in vielen weiteren Elementen des kompakten Kleinwagens wieder findet. Die Lichteinheiten des Fahrzeughecks besitzen nun glattflächige rote Abdeckungen sowie je zwei Rückfahrscheinwerfer und Nebelrückleuchten. Markante Seitenzierleisten heben die optische Höhe des Fusion zusätzlich hervor und gehen nahtlos in die vorderen und hinteren Stoßfänger über.

Zu den markanten Modifikationen der Kleinwagenfamilie von Ford gehören attraktive neue Metallic-Töne. Der Fusion ist künftig zusätzlich in Royal-Grau, Tango, Oliv und Viola erhältlich, der neue Fiesta zusätzlich auch in Manzana-Grün.

In Wagenfarbe lackierte Außenspiegel und Türgriffe gehören in den gehobenen Ausstattungsvarianten (Fiesta Ghia, Sport und ST; Fusion Elegance und Fusion+) zum serienmäßigen Lieferumfang. Erhalten Fiesta Ambiente und das Editionsmodell Fiesta Fun neue Radzierblenden, so rollt der Fiesta Trend auf 14-Zoll-Leichtmetallrädern im modernen 7×2-Speichen-Design. Für Fiesta Sport und ST stehen wie gehabt 16 Zoll hohe Leichtmetallräder zur Verfügung. Auf Wunsch können Fusion Ambiente, das Fun Editionsmodell und Fusion Trend künftig auch mit neu gestalteten 15-Zoll-Leichtmetallrädern im 6×2-Speichen-Design kombiniert werden.

Ford Fusion Links die Sie interessieren könnten:

Beitrag zuletzt aktualisiert am 22. Oktober 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*