Lotus Elise Bilder

Lotus Elise Kurzfassung

1995 Wurde der Lotus Elise, auf der IAA in Frankfurt am Main zum ersten mal der Öffentlichkeit präsentiert.

Die Leichtbauweise machten das Auto zu einem Sportwagen mit exzellenten Fahrleistungen zum halben Preis eines Porsche 911.

Lotus hat vier der klassischen Lotus-Farbkombinationen aus den 1960er Jahren wieder aufgenommen (Elite Yellow, Carbon Grey, Sky Blue und Old English White) und sie mit den exklusiven charakteristischen Elementen der Club-Racer-Innenausstattung in einem Sportwagen kombiniert, bei dem Funktion und Form auf wunderbare Weise zu einer Einheit verschmelzen, die alle Blicke auf sich zieht.
Die mit straffen und doch leichtgewichtigen Mikrofaser-Komfortpolstern ausgestatteten Elise-Sitze bieten trotz ihres geringen Gewichts festen Halt und geben auf die in Karosseriefarben gehaltene Sitzschale weitestgehend freie Sicht.

Die Farbe der Außenlackierung wird auch bei der Lackierung des Getriebetunnels wieder aufgenommen. Raffinierte Farbelemente in Silber und Schwarz unterteilen das Cockpit und unterstreichen den sportlichen Gesamteindruck, der den Club Racer so unverwechselbar macht.

Weitere exklusive Stilelemente des Club Racer sind der anthrazitfarbene eloxierte Schaltknauf und Handbremshebel, das von Hand auf die Kopfstützen gestickte Club-Racer-Logo (CR) und der ebenfalls in Anthrazit gehaltene Fußraum, aus Aluminium. Das 320 mm kleine, mit Leder eingefasste Lenkrad ist mit einer Zentrierungsmarkierung versehen, die es dem sportlich orientierten Fahrer jederzeit ermöglicht, mit einem Blick die Geradeausposition der Vorderräder rasch und sicher zu erkennen.

Die 6-Speichen-Leichtmetallfelgen mit den perfekt auf den Elise abgestimmten Yokohama AD07 LTS-Reifen sind ebenfalls anthrazitfarben eloxiert und farblich harmonisch auf die Hauptkomponenten der Innenausstattung abgestimmt.

Luke Bennett, Director von Lotus Cars hierzu: Die Special Editions des preisgekrönten Elise sind seit jeher überaus beliebt bei unseren Kunden in der ganzen Welt, und ich gehe davon aus, dass der Elise Club Racer da keine Ausnahme machen wird. Wir haben die in den 1960er Jahren beim Elite und Elan verwendeten Farbkombinationen wieder aufgenommen und behutsam an die zeitgemäße Innenausstattung angepasst. Das gesamte Design ist modern mit einem Hauch zeitloser Klassik und entspricht damit vollumfänglich dem Elise-Roadster-Feeling.

Der Lotus Elise Club Racer basiert auf dem Elise S mit 100 kW (136 PS) und ist ab dem 15. September 2009 zu den unten genannten Preisen erhältlich.
Empfohlene Verkaufspreise (UVP) für die folgenden Märkte (einschl. Transport, Steuern und erster Inspektion (ohne Zulassung, Kennzeichen und Tankfüllung):

  • Belgien € 34.475
  • Frankreich € 34.175
  • Italien € 34.770
  • Schweiz CHF 48.820

Weitere interessante Lotus:


Beitrag zuletzt aktualisiert am 13. Januar 2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*