Mercedes-Benz Sports Tourer Bilder

Mercedes-Benz Sports Tourer Kurzfassung

Die Sports Tourer von Mercedes-Benz: Eine Klasse für sich
Das von Mercedes-Benz entwickelte neuartige Sports-Tourer-Konzept wird immer vielseitiger. Auf dem Pariser Automobilsalon präsentiert die Stuttgarter Automobilmarke die Studie des zukünftigen Reisewagens erstmals in zwei eigenständigen Varianten: Neben der europäischen Version des Grand Sports Tourer „Vision R“ erscheint der neue Compact Sports Tourer „Vision B“. Damit unterstreicht Mercedes-Benz das Potenzial dieses Fahrzeugkonzepts für eine neue Modellfamilie.

Design, Dynamik, Dimensionen – das sind die gemeinsamen Kennzeichen der Sports Tourer, die sie individuell und eigenständig machen. Die Linienführung mit der markanten Frontpartie betont den leistungsstarken, fahraktiven Charakter der Sports Tourer, die mit durchzugsstarken CDI-Dieselmotoren ausgestattet sind. Im Grand Sports Tourer „Vision R“ sorgt ein neu entwickeltes V6-Triebwerk für souveräne Fahrleistungen. Es leistet 160 kW/ 218 PS und stellt schon ab 1800/min ein Drehmoment von maximal 510 Newtonmetern bereit. Großzügige Platzverhältnisse, vorbildlicher Komfort und gute Funktionalität sind weitere gemeinsame Merkmale der Sports Tourer von Mercedes-Benz, die damit beste Voraussetzungen für entspanntes und genussvolles Reisen mit dem Auto bieten.

Die Idee des Sports Tourers, die Mercedes-Benz erstmals im Jahre 2002 präsentierte, vereint Vorteile bekannter Fahrzeugkonzepte wie sportliche Limousine, Kombi, Van und „Sport Utility Vehicle“ (SUV) zu einem neuen eigenständigen Profil. So zeichnen sich die Showcars einerseits durch Größe, Raumkomfort und Funktionalität aus, entsprechen zugleich aber auch hohen Erwartungen hinsichtlich Leistung und Fahrdynamik.

Die Sports Tourer sind die Antwort von Mercedes-Benz auf die Wünsche moderner Menschen nach einem Automobil mit faszinierendem Design und repräsentativem Charakter, das sich gleichermaßen für Familie, Freizeit und Beruf eignet. Beide Konzeptfahrzeuge bieten diese Vielseitigkeit.

Grand Sports Tourer „Vision R“: 4+2-Sitzer mit Luxus-Ausstattung
Der Grand Sports Tourer „Vision R“, den Mercedes-Benz in Paris in einer europäischen Version mit 2980 Millimetern Radstand vorstellt, ist als 4+2-Sitzer konzipiert. Die Passagiere genießen die Fahrt auf bequemen Einzelsitzen und profitieren von
einem Platzangebot, das die Dimensionen mancher Oberklasse-Limousine übertrifft. Ebenso trägt die geschmackvolle Ausstattung mit feinem Leder sowie mit Zierteilen aus Esche-Holz und Aluminium zu der Wohlfühl-Atmosphäre des geräumigen Interieurs bei.

Dank Allradantrieb, Luftfederung und dem neuen, leistungsstarken V6-Dieselmotor bietet der große Sports Tourer zugleich alle Voraussetzungen für dynamischen Fahrspaß. In Verbindung mit dem Siebengang-Automatikgetriebe 7G-TRONIC verbraucht der 160 kW/218 PS starke Sechszylinder weniger als neun Liter Kraftstoff je 100
Kilometer. Die Abgaswerte entsprechen den EU-4-Standards; zusätzlich reduziert das von Mercedes-Benz entwickelte, additivfreie Partikelfiltersystem die Ruß-Emissionen.

Compact Sports Tourer „Vision B“: Intelligentes Konzept für hohen Raumkomfort
Auch der Compact Sports Tourer „Vision B“ ist dank seiner durchdachten Konzeption eine Klasse für sich. Durch die Anordnung von Motor und Getriebe nach dem Sandwich-Konzept teils vor, teils unter der Fahrgastzelle bietet der moderne Tourenwagen trotz kompakter Außenabmessungen im Innenraum die Platzverhältnisse größerer Limousinen und Kombis.

Unter der Motorhaube des kompakten Sports Tourers arbeitet ein neuer Vierzylinder-Dieselmotor, der sich mit 103 kW/140 PS Leistung und 300 Newtonmetern Drehmoment durch ein beachtliches Durchzugsvermögen auszeichnet. Ebenso vorbildlich sind der Kraftstoffverbrauch von weniger als sechs Liter je 100 Kilometer und die
Abgaswerte auf EU-4-Niveau. Ein Diesel-Partikelfilter ist ebenfalls eingebaut.

Lackierung: Weltpremiere für neuartigen Hochglanz-LackDem besonderen Charakter der Sports Tourer-Showcars entsprechend, setzt Mercedes-Benz erstmals einen neuartigen Fahrzeuglack mit Hochglanz-Effekt ein. Er spannt sich wie eine metallische Haut über die Karosserie und betont dadurch die Linienführung der Autos stärker. Der besondere Glanz und die intensive Leuchtkraft sind das Ergebnis eines neu entwickelten, technisch aufwändigen Verfahrens, das die Stuttgarter Automobilmarke bis zur Serienreife entwickeln wird.


Mercedes-Benz Links die Sie interessieren könnten:


Beitrag zuletzt aktualisiert am 5. Oktober 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*