Peugeot 306 Bilder

Peugeot 306 Kurzfassung

In der aktuellen Modellreihe des Peugeot 306 finden sich zwei Karosserievarianten, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Der geräumige Kombi Break und das Cabriolet stehen für zwei wichtige Karosserievarianten in der Kompaktklasse. Mit der Einführung des neuen Peugeot 307 übernimmt der bewährte 306 die wichtige Aufgabe, in der volumenstarken Kompaktklasse eine besonders praktische und eine besonders individuelle Karosserievariante zur Verfügung zu stellen.

Für den 306 Break stehen drei Ausstattungslinien sowie fünf Antriebsaggregate mit einem Leistungsangebot zwischen 51 kW (70 PS) und 81 kW (110 PS) zur Auswahl. Cabrio-Liebhaber haben die Auswahl zwischen zwei Motoren und drei Ausstattungsniveaus.

Mit seiner Gesamtlänge von 4,34 Metern bietet der Peugeot 306 Break einen optimalen Kompromiss aus kompakten Abmessungen und geräumigem Innenraum. Der Laderaum des 306 Break fasst 442 Liter, klappt man die hintere Sitzbank um, vergrößert es sich sogar auf 1512 Liter. Damit erreicht der Peugeot 306 Break ein in seiner Klasse bemerkenswertes Niveau. Die besonders breite Heckklappe, die zwischen den Heckleuchten eine Größe von 1,16 Metern freigibt, und die nur 48 Zentimeter niedrige Ladekante tragen dazu bei, dass sich sperrige Güter im Peugeot 306 Break problemlos unterbringen lassen.

Viel Platz gibt es im Peugeot 306 Break auch für die kleinen Dinge: Im Laderaum verbergen sich Ablagen, in denen wichtige Utensilien versteckt und rutschsicher untergebracht werden können. Eine stabile Laderaumabdeckung gehört bei allen Break-Modellen zur Serien-ausstattung.

Der Peugeot 306 Break ist in den Ausstattungsstufen Présence, Prémium und Tendance verfügbar. Allen Modellen gemein ist eine reichhaltige Serienausstattung. So sind Fahrer- und Beifahrer-Airbag sowie Seiten-Airbags in den vorderen Sitzen selbstverständlich. Zum Sicherheitspaket zählt auch ABS, das mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBV) gekoppelt ist. Der Beifahrer-Airbag kann mittels des Zündschlüssels deaktiviert werden. Der Sicherheit wie auch dem Komfort gleichermaßen gerecht wird der serienmäßige Regensensor. Bei schlechten Witterungsbedingungen sorgen Nebelscheinwerfer für bessere Sicht.

Darüber hinaus glänzt der Peugeot 306 Break mit weiteren Ausstattungsmerkmalen, die den Fahrkomfort verbessern. So sind Fahrersitz und das Lenkrad in der Höhe verstellbar, die Lenkung verfügt über Servounterstützung. Fahrer wie Beifahrer profitieren zudem von der einstellbaren Lendenwirbelstütze in der Rückenlehne. Komfort bieten auch die elektrischen Fensterheber in den Vordertüren und die Zentralverriegelung mit Hochfrequenz-Fernbedienung.

Die erfrischendste Art des Peugeot-Fahrens bietet das Peugeot 306 Cabriolet. Der offene Viersitzer verdankt seine harmonischen Formen dem italienischen Designstudio Pininfarina. Kein Überrollbügel stört die gelungenen Karosserielinien, und bei geöffnetem Verdeck verbergen sich Stoffdach und Gestänge unter einer stabilen, mit dem Kofferraumdeckel bündig abschließenden Abdeckung. Mit der in allen Ausstattungsstufen serienmäßigen elektrohydraulischen Verdeck-betätigung bietet der offene 306 eine der komfortabelsten Möglichkeiten, ein Cabrio zu fahren.


Peugeot Links die Sie interessieren könnten:


Beitrag zuletzt aktualisiert am 5. Oktober 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*