Peugeot RCZ Bilder

Peugeot RCZ Kurzfassung

Das sportliche Coupé RCZ ist weit mehr als ein zur Realität gewordenes Concept-Car – vielmehr läutet es ein neues Kapitel in der Geschichte der „Spaß-Automobile” aus dem Hause Peugeot ein und illustriert das künftige Markendesign.

Der RCZ überzeugt sowohl durch sein ausdrucksstarkes, innovatives Design und sein exklusives Interieur wie auch durch seine effizienten, umweltfreundlichen Motorisierungen. Dies und sein besonderes Fahrerlebnis geben einen Vorgeschmack auf die spannende Zukunft der Marke mit inzwischen 200-jähriger Tradition.

Das sportlich-kompakte Coupé Peugeot RCZ wurde als exklusives, hochemotionales Ausnahmemodell konzipiert:

  • der Name RCZ signalisiert seine besondere Stellung innerhalb der Modellpalette von Peugeot, denn es ist das erste Pkw-Modell, das keine Nummer mit einer oder zwei Nullen in der Mitte trägt
  • der RCZ steht stellvertretend für die neuen Markenwerte von Peugeot und trägt als erstes Serienmodell das neu gestaltete Löwenemblem auf der Karosserie.

Der 2+2-Sitzer wendet sich somit an aufgeschlossene, anspruchsvolle Kunden, die sich differenzieren möchten und für die Fahrspaß bei der Kaufentscheidung an erster Stelle steht. Damit ist der RCZ der erste Peugeot „außerhalb der Großserie”. In diesem Geiste werden in den kommenden Jahren weitere markante Modelle mit ausdrucksstarkem Charakter folgen, die für ein neues Fahrerlebnis stehen.

Der Grundstein für das Projekt RCZ wurde im September 2007 auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt gelegt, bei der Peugeot ein Concept-Car vorstellte, das Leidenschaft und Know-how der Entwicklungsteams der Löwenmarke widerspiegelte und das Publikum in seinen Bann zog.

Bald darauf, beim Genfer Automobilsalon im März 2008, wurde die Entscheidung verkündet, aus dem Concept-Car ein marktfähiges Produkt zu machen.

Um einen solchen Traum Wirklichkeit werden zu lassen, braucht es Entschlossenheit, Mut und Innovationsgeist – eben die Kernkompetenzen der Marke Peugeot. Designer und Ingenieure haben eng zusammen gearbeitet, damit die Serienversion alle Erwartungen erfüllt, die durch den Stil und die Technik des Concept-Cars geweckt wurden.

Die Vorgabe war, die Besonderheiten, die sich bei Fertigung und Vertrieb eines solchen Fahrzeugs ergeben, zu berücksichtigen. Zusätzlich wurden hohe Ziele für die Bereiche Fahrverhalten und Verarbeitungsqualität definiert, um dem Fahrzeug eine löwenstarke Identität zu verleihen.

Eine Herausforderung des Projekts bestand auch in der äußerst kurzen Entwicklungszeit. Der RCZ wird in einer auf exklusive Kleinserienfahrzeuge spezialisierten Fertigungsstätte von Magna Steyr in Graz (Österreich) montiert.

So geht der RCZ nur zwei Jahre nach der Entscheidung, ihn zu bauen, in den Verkauf.

Dann werden auch die 200 Exemplare der „Limited Edition” des RCZ ausgeliefert, die auf der IAA Frankfurt im vergangenen September vorbestellt werden konnten. Die Nachfrage war so groß, dass innerhalb von 48 Stunden diese edle Kleinstserie vergriffen war. Auch in dieser Beziehung wird der RCZ seinen Merkmalen Exklusivität und Emotion in vollem Umfang gerecht.

Emotion im Exterieur
Die athletisch elegante und strömungsgünstige Form des RCZ verkörpert ein neues dynamisches Design auf der Basis einer originellen Fahrzeugarchitektur. Die sinnliche doppelte Wölbung von Dach und Heckscheibe sowie die beiden Aluminiumbögen sind dabei stilbildende Elemente.

Emotion im Interieur
Dank idealer Sitzposition, hoher Ergonomie, edlen Materialien und Hightech-Elementen bei den Armaturen taucht der Fahrer im Interieur des RCZ sofort in ein sportlich-elitäres Ambiente ein.


Peugeot Links die Sie interessieren könnten:


Beitrag zuletzt aktualisiert am 1. Oktober 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*