Porsche Cayenne Bilder

Porsche Cayenne Kurfassung

Kraftvoller in jeder Beziehung geht die zweite Generation des Porsche Cayenne an den Start: Das markante Gesicht mit breiter Front und völlig neuem Scheinwerfer-Design sowie noch kräftiger geformten Kotflügeln spiegelt die Optimierungen auf technischer Seite wider. Unter den Motorhauben aller drei Modellvarianten kommen stärkere Motoren zum Einsatz, die erstmals über Benzin-Direkteinspritzung verfügen. Zudem wurden die Hubräume vergrößert und bei den Achtzylindern die variable Ventilsteuerung VarioCam Plus eingeführt. Die Leistungswerte stiegen dadurch auf 290 PS (213 kW) beim Sechszylinder und 385 PS (283 kW) beim Achtzylinder. Der Turbomotor leistet jetzt exakt 500 PS (368 kW).

Höhere Fahrleistungen bei geringerem Verbrauch
Die Einführung der Direkteinspritzung und die signifikante Verbesserung der Aerodynamik auf einen Luftwiderstandsbeiwert von c W= 0,35 bei allen drei Modellen kommen unter anderem sowohl den Fahrleistungen als auch dem Kraftstoffverbrauch zugute. Der Cayenne erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 227 Kilometer pro Stunde. Der Cayenne S schiebt diese Grenze noch weiter nach oben und erzielt ein maximales Tempo von 252 km/h. Der Cayenne Turbo liegt mit 275 km/h ganz vorn. Trotz dieser beachtlichen Werte sank der Kraftstoffverbrauch – bei einzelnen Modellen um über acht Prozent im Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ). Im realen Fahrbetrieb sind Einsparungen von bis zu 15 Prozent gegenüber den Vorgänger-Modellen möglich.

Erweitertes PSM für mehr aktive Sicherheit
Das serienmäßige Porsche Stability Management (PSM) verfügt über die neuen Funktionen Vorbefüllung der Bremsanlage und Bremsassistent sowie die weiterentwickelte Gespann-stabilisierung und das Offroad-ABS. Diese zusätzlichen Funktionen verbessern die Reaktionsgeschwindigkeit beim Bremsen, verhindern das gefährliche Aufschaukeln eines Fahrzeugs mit Anhänger und optimieren die Bremswirkung des sportlichen Geländewagens auf lockerem Untergrund.

Geregelter Vierrad-Antrieb für Straße und Gelände
Mit dem Porsche Traction Management (PTM) bietet der Cayenne bei allen Fahrbahnverhältnissen ein außergewöhnlich souveränes Fahrverhalten. Das permanente Allrad-System kann über eine elektronisch gesteuerte Längssperre je nach Fahrsituation die Kraftverteilung auf der Vorder- und Hinterachse variieren. Gleichzeitig stellt das System, zu dem auch eine Geländereduktion gehört, die hervorragenden Traktionseigenschaften in schwierigem Gelände sicher.

Erstmals mit dynamischem Kurvenlicht
Der Cayenne Turbo ist serienmäßig mit einem neuen dynamischen Kurvenlicht ausgestattet, das das bisherige statische Kurvenlicht ergänzt. Das Kurvenlicht ist Bestandteil der Bi-Xenon-Scheinwerfer-Anlage, die für eine hervorragende Ausleuchtung der Fahrbahn sorgt. Die Kombination aus statischem und dynamischem Kurvenlicht bietet Vorteile sowohl bei Fahrten mit geringen als auch hohen Geschwindigkeiten. Die moderne Leuchteneinheit ist für die Modelle Cayenne und Cayenne S auf Wunsch lieferbar.

Überschlagsensor für erweiterte passive Sicherheit
Erstmals verfügen die neuen Cayenne-Modelle über einen Überschlagssensor, der im Notfall Gurtstraffer und Curtain-Airbags gezielt auslösen kann und somit für die Insassen die Verletzungsgefahr bei Überschlägen verringern hilft. Zusammen mit sechs Airbags verfügen die sportlichen Geländewagen damit erneut über ein vorbildliches Insassen-Schutzsystem.


Porsche Cayenne Links die Sie interessieren könnten:


Beitrag zuletzt aktualisiert am 13. März 2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*