Toyota Verso Bilder

Der Toyota Verso ist kompakt, geräumig und vielseitig – nicht zuletzt dank des größten Sitzabstandes seiner Klasse und der Flexibilität der Toyota Easy Flat Sitze. Er verfügt über eine ausgezeichnete Sicherheit. Im Kompaktvan ist das Toyota Safety Sense System serienmäßig an Bord. Es hebt mit Pre-Collision System, Spurhalte- und Fernlichtassistent sowohl die aktive Sicherheit als auch die Unterstützung des Fahrers auf ein neues Niveau.

Foto: Toyota Verso Glasdach
Das große Glasdach lässt ordentlich Licht in den Innenraum kommen.

Der Innenraum des Verso wurde durch graphitfarbene Einsätze in der Mittelkonsole, der Handbremse und an den Becherhaltern aufgewertet. Zudem verfügen die Sitze der mittleren Ausstattungslinie über eine neue hochwertige Polsterung mit geprägten Einsätzen an den Rückenlehnen vorn und hinten. Neue dunkelgraue Sitze mit ledernen Seitenpolstern sind der Executive-Variante des Verso vorbehalten. In allen Versionen fallen ein besonders dynamisch gestaltetes Lederlenkrad und ein aus hochwertigem Material gefertigter Schaltknauf im Lederfinish ins Auge.

Foto: Toyota Verso Innenraum
Das bedienfreundliche Multimediasystem Toyota Touch® 2 besitzt ein 7-Zoll-Farbdisplay.

Mehr Komfort bietet auch das jetzt noch bedienfreundlichere Multimediasystem Toyota Touch® 2 mit einem größeren 7-Zoll-Farbdisplay. Das Toyota Touch® 2 mit Go profitiert von einer verbesserten Navigation und zahlreichen neuen Funktionen.

Foto: Toyota Verso Front

Neu gestaltet wurden zudem die 17-Zoll-Alufelgen. Als zusätzlich Außenfarbe ist ab 2016 Platinum Bronze im Programm. Die Motorenpalette umfasst den 1,6 Liter D-4D Turbodiesel und zwei 1,6- bzw. 1,8-Liter Valvematic Benzinmotoren. Der wahlweise als Fünf- oder Siebensitzer erhältliche Toyota Verso wurde seit seiner Markteinführung 2002 rund 700.000 Mal verkauft.

Foto: Toyota Verso schräg

Toyota Safety Sense

Toyota Safety Sense bietet ein Bündel von Sicherheitstechnologien, um in möglichst allen
Verkehrssituationen Unfälle zu vermeiden oder zumindest deren Folgen zu mildern. Die dazu notwendigen Informationen liefert eine Kamera und ein Laser Sensor in einer kompakten, am oberen Rand der Windschutzscheibe angebrachten Box.

Foto: Toyota Verso Seitenansicht

Das Pre-Collision System erkennt Hindernisse vor dem Fahrzeug und reduziert zwischen etwa 10 und 80 km/h das Risiko, mit dem Objekt zu kollidieren, indem es den Fahrer sowohl optisch als auch akustisch auffordert zu bremsen. Zudem bereitet es die Bremsanlage darauf vor, zusätzliche Verzögerungsleistung zu generieren, sobald der Fahrer die Bremse betätigt. Sollte der Fahrer nicht zeitnah reagieren, leitet das System automatisch eine Bremsung ein und bremst das Fahrzeug bis zum vollständigen Halt ab oder reduziert zumindest die Fahrzeuggeschwindigkeit um etwa 30 km/h, so dass ein Unfall vermieden oder wenigstens die Wucht des Aufpralls reduziert wird. die Wirkungsweise des Systems ist abhängig von den Verkehrsbedingungeneinschließlich Straßenzustand und Wetter.

Der Spurhalteassistent erkennt Fahrbahnmarkierungen und hilft dabei, unbeabsichtigte Fahrspurwechsel zu vermeiden. Wenn das Fahrzeug die Fahrspur verlässt, ohne dass der Fahrer den Blinker gesetzt hat, warnt das System sowohl optisch als auch akustisch.

Der Fernlichtassistent optimiert die Sicht bei Dunkelheit. Er erkennt die Scheinwerfer und Rückleuchten anderer Fahrzeuge und schaltet automatisch zwischen Fernlicht und Abblendlicht um, damit andere Verkehrsteilnehmer nicht geblendet werden. So kann der Fahrer wann immer vertretbar mit Fernlicht fahren und Fußgänger sowie Hindernisse besser erkennen.

Mit Toyota Safety Sense sind Toyota Kunden nicht nur sicherer unterwegs, sondern auch sparsamer. Beim Abschluss einer Toyota Kfz-Versicherung für das mit dem Sicherheitssystem ausgerüstete Fahrzeug reduziert Toyota die Versicherungsprämie für Haftpflicht und Vollkasko um bis zu eine Typklasse.

Typen und Varianten

  • Toyota Verso 1.6 Liter Valvematik (97 kW/132 PS)
    Kraftstoffverbrauch: innerorts 8,6 l/100 km, außerorts 5,7 l/100 km, kombiniert 6,8 l/100 km
    CO2-Emissionen kombiniert: 157 g/km, CO2-Effizienzklasse: C
  • Toyota Verso 1.8 Liter Valvematik (108 kW/147 PS)
    Kraftstoffverbrauch: innerorts 8,9 l/100 km, außerorts 5,6 l/100 km, kombiniert 6,8 l/100 km
    CO2-Emissionen kombiniert: 158 g/km, CO2-Effizienzklasse: C
  • Toyota Verso 1.6 Liter D-4D (82 kW/112 PS)
    Kraftstoffverbrauch: innerorts 5,3 l/100 km, außerorts 4,1 l/100 km, kombiniert 4,5 l/100 km
    CO2-Emissionen kombiniert: 119 g/km, CO2-Effizienzklasse: A

Weitere interessante Links:


Beitrag zuletzt aktualisiert am 19. Februar 2018

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.