Aktive Kopfstützen

Aktive Kopfstützen
Diese weiterentwickelte Schutzeinrichtung reduziert die Gefahr von Halswirbel-schleudertraumata bei Heckkollisionen.

Durch den Aufprall drückt der Oberkörper auf das Hebelsystem in der Rückenlehne, die Kopfstütze und der obere Teil der Sitzrückenlehne schnellen nach oben und vorne. Dadurch wird der Kopf in dessen Rückwärtsbewegung früher aufgefangen. Bei Kontakt mit dem Kopf erfolgt automatisch die Arretierung.


Zum Autolexikon

Das Lexikon der Kraftfahrzeugtechnik als Buch


Beitrag zuletzt aktualisiert am 9. Dezember 2013