Drehmoment

Der Drehmoment ist die Kraft, die auf einen Körper ausgeübt wird und als Produkt aus Kraft und Hebelarm definiert ist. Damit wird Durchzugskraft des Motors angegeben. Das Drehmoment wird mit der Maßeinheit Newtonmeter (Nm) gemessen.
Newton steht für die Kraft und Meter für die Länge des Hebelarms.

Drehmomentaddition Ein Hybridfahrzeug kann entweder nur mit Verbrennungsmotor, nur mit Elektromotor oder durch beide Motoren gleichzeitig angetrieben werden. Zur Verbesserung der Beschleunigung wird das Drehmoment beider Motoren gleichzeitig genutzt.

Bei Elektrofahrzeugen liegt das volle Drehmoment direkt beim Start an.
Da der Elektromotor gleich die ganze Leistung bereitstellt, können diese Fahrzeuge sehr schnell beschleunigen.

Neue Fahrzeuge können die Kraft auf jedes Rad einzeln dosieren damit man das Auto besser steuern kann.

Beispiel der Leistung unterschiedlicher Fahrzeuge:

  • BMW eDrive Technologie mit Hybrid-Synchronmotor, Spitzenleistung: 105 kW/143 PS, maximaler Drehmoment: 250 Nm
  • Dreizylinder-Ottomotor mit BMW TwinPower Turbo Technologie, Hubraum: 1 499 cm3, Leistung: 170 kW/231 PS, max. Drehmoment: 320 Nm
  • Opel Insignia mit Zweiliter-Dieselmotor 154 kW/210 PS bei 4.000 min. maximales Drehmoment von 480 Newtonmeter bereits bei 1.500 min

Video: Drehmoment kurz erklärt


Beitrag zuletzt aktualisiert am 23. April 2018