Drive Me Projekt

Beim Drive Me Projekt handelt es sich um ein Forschungsprogramm mit Teilnehmern aus dem öffentlichen, privaten und akademischen Bereich über das Autonome fahren. Es ist wahrscheinlich das derzeit fortschrittlichste, ehrgeizigste und umfassendste Projekt zum autonomen Fahren unter realen Bedingungen. Im Laufe des Jahres 2017 werden die ersten der geplanten rund 100 selbstfahrenden Fahrzeuge auf den Straßen der Volvo Heimat Göteborg unterwegs sein – gefahren von ganz normalen Menschen im echten Straßenverkehr. Das Projekt soll in naher Zukunft auf weitere Städte in aller Welt ausgedehnt werden.

Drive Me Video

„Wir wollen mehr darüber erfahren, wie die Menschen sich fühlen, wenn sie den autonomen Fahrmodus aktivieren und deaktivieren, wie die Übergabe der Fahrzeugkontrolle erfolgen soll und wie sie die Zeit im Fahrzeug verbringen wollen“
Henrik Green, Senior Vice President für Forschung und Entwicklung bei Volvo

Volvo ist ein führender Partner des Drive Me Forschungsprojekts und plant die Markteinführung seines ersten vollautonomen Fahrzeugs für das Jahr 2021.

Foto: Autos im Stau
Selbstfahrende Autos könnten Staus reduzieren und Unfälle vermeiden.

Seine Vorstellung darüber, was selbstfahrende Fahrzeuge leisten können, hat Volvo 2015 mit dem Concept 26 präsentiert. Vor kurzem hat das Unternehmen mit dem Fahrservice Uber eine Partnerschaft zur Entwicklung von Basistechniken für autonome Fahrzeuge vereinbart und ein Joint Venture mit dem führenden Automobilzulieferer Autoliv gegründet. Das Gemeinschaftsunternehmen Zenuity wird Software für autonome Fahrzeuge und Sicherheitslösungen für Automobilhersteller entwickeln. Mehr informationen gibt bei Twitter unter dem HashTag #DriveMe und bei Der Volvo Projektseite.


Beitrag zuletzt aktualisiert am 24. Januar 2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*