Elektronische Dieselregelung

Elektronische Dieselregelung
Elektronische Dieselregelung
(Electronic Diesel Control EDC)
Seit 1986 in Serie. EDC regelt die Einspritzvorgänge der
Einspritzpumpe aufgrund von Sensorsignalen, die das
Steuergerät empfängt: Gaspedalstellung, Motortemperatur,
Luft-, Wasser- und Kraftstofftemperatur, Ladedruck,
Atmosphärendruck etc. Aufgrund dieser Daten werden
Einspritzmenge, -zeitpunkt und andere verbrauchs-,
leistungs- und geräuschoptimierende Faktoren
(z.B. Voreinspritzungen) binnen weniger Tausendstelsekunden
errechnet und umgesetzt.


Zum Autolexikon

Das Lexikon der Kraftfahrzeugtechnik als Buch


Beitrag zuletzt aktualisiert am 9. Dezember 2013