FlexRide Dämpfung

FlexRide Dämpfung
Durch Beeinflussung von Fahrparametern wie Stoßdämpferkennung, Ansprechen auf Gaspedalbewegungen, Lenkungscharakteristik und ESP-Eingriffe stellt das adaptive mechatronische Fahrwerkssystem den Wagen auf aktuelle Fahrbedingungen ein.

Darüber hinaus erlaubt es dem Fahrer, neben einer Basiseinstellung eine dynamische „Sport“- oder eine komfortbetonte „Tour“-Abstimmung vorzuwählen.


Zum Autolexikon

Das Lexikon der Kraftfahrzeugtechnik als Buch


Beitrag zuletzt aktualisiert am 9. Dezember 2013