Lichtanlasser und Lichtanlasszünder

Der Lichtanlasser ist eine Kombination aus Lichtmaschine (Generator) und Anlasser (Starter). Ab 1933 in Serie. Eingesetzt bei Motorrädern und Kleinwagen. Vorteil gegenüber getrennten Aggregaten ist die Baugröße.

Der Lichtanlasszünder ist ein Dreifachaggregat, bestehend aus Lichtmaschine (Generator), Anlasser (Starter) und Batteriezündsystem. Ab 1932 in Serie. Vor allem bei Kleintransportern eingesetzt, die alle drei elektrischen Funktionen zu günstigem Preis benötigten (Motorräder hatten damals in der Regel keinen elektrischen Anlasser).


Beitrag zuletzt aktualisiert am 15. Dezember 2016