MVEG-Zyklus – Schadstoffeinstufung

Der MVEG-Zyklus ist eine Norm zur Ermittlung der Schadstoffeinstufung von Fahrzeugen.

Dabei werden die Abgasemissionen in einem vorgeschriebenem Fahrzyklus ermittelt. Definiert von der Motor Vehicle Emissions Group (MVEG). Seit 1996 NEFZ

Die Schadstoffeinstufung der Fahrzeuge richtet sich nach den Abgasemissionen, die in einem vorgeschriebenem Fahrzyklus ermittelt werden. Die Abgase werden dazu in Beuteln aufgefangen und anschließend analysiert. In Europa wird der MVEG-A-Zyklus auf einem Prüfstand abgefahren. Er besteht aus 4 Zyklen mit geringer Geschwindigkeit und einem Hochgeschwindigkeitszyklus (Länge = 11km, vmax = 120km/h, vmittel = 32,5km/h).

Adac EcoTest
Der ADAC EcoTest bietet dem Autofahrer realitätsnahe Abgas- und Verbrauchswerte. Foto:ADAC

Beitrag zuletzt aktualisiert am 13. Januar 2016